teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam


arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

Lese- und Rezeptionsstrategien

MURDER-Schema

(Dansereau u. a. 1979)

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Glossar ▪ Arbeit mit Bildern  ● Arbeit mit Texten Center-Map Arbeitsaufträge Operatoren ● Texte erfassen ▪ ÜberblickLesen Lesehaltungen Lesetechniken Erstleseeindrücke Leseverfahren [ Lese- und Rezeptionsstrategien Primär- und Stützstrategien beim Lesen SQ3R-Technik PQ4R-Methode MURDER-Schema Strategien auf höchstem Niveau der Lesekunst ] Textauswahl Links ins Internet Bearbeitungsstrategien von TextenAnnotieren Exzerpieren Konspektieren Kürzen und Verdichten (Reduktionstechnik)Das Hauptthema eines Textes erfassen und eingrenzen Den Inhalt eines Textes erfassen Gedankengang und Argumentation in einem Text nachvollziehen Texte visualisieren   Texte verstehen Texte verfassen/Schreiben ▪ Zitieren Lesekompetenz Schreibkompetenz

 

docx-Downloadpdf-Download

In fünf Schritten zu einem vertieften Textverständnis
Die SQ3R-Technik wurde von Danserau u.a. (1979) zum so genannten MURDER-Schema (benannt nach den Anfangsbuchstaben der Arbeitsschritte!) weiterentwickelt. Bei dieser Lesestrategie werden Primär- und Sekundärstrategien unterschieden.
  • Primärstrategien haben einen unmittelbaren Einfluss auf die Verarbeitung von Informationen (verstehen, behalten ...)

  • Sekundärstrategien dienen im Allgemeinen als Selbststeuerungsaktivitäten zur Stützung des Lernens

Primärstrategien

Verstehensstrategien   Abruf- u. Anwendungsstrategien
setting the mood to study
Lernbereitschaft (Motivation) und geeignete Lernatmosphäre herstellen
M setting the mood
geeignete Lernatmosphäre herstellen
reading for understanding
auf Textverstehen ausgerichtetes Lesen, Unwichtiges von Wichtigem unterscheiden
U understanding the requirements of the task
Aufgabenstellung analysieren
recalling the material
vom Text losgelöste Wiedergabe des Inhalts mit eigenen Worten, paraphrasieren, bildhafte Vorstellungen erzeugen, graphische Veranschaulichungen
R recalling the main ideas relevant to the task environment
die auf die Aufgabe bezogenen zentralen Gedanken abrufen
digest the material
Informationen in eigenes Wissen einordnen; wenn nötig umstrukturieren oder korrigieren
D detailing the main ideas with specific information
die wichtigen Gedanken mit Hilfe von weiteren Detailinformationen voneinander abgrenzen
expanding knowledge
über den Text hinausgehende Informationen (eigenes Wissen oder andere Informationsquellen)
E expanding the information into an outline
die Informationen entsprechend der Aufgabenstellung strukturieren
review
Lernergebnis überprüfen, Schwierigkeiten und Lücken im Textverständnis erkennen
R reviewing
überprüfen, ob das erreichte Lernergebnis angemessen ist

Sekundärstrategien

Zielsetzung(en), Zeitplanung, Konzentrationssteuerung und -aufrechterhaltung, Überwachung des Lernvorganges und Diagnose des eigenen Forschritts beim Lernen

(vgl. Christmann/Groeben 1999, S.193)

docx-Downloadpdf-Download

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 06.11.2019

               
 

 
SCHREIBFORMEN and mehr
Center-Map [ Schulische Schreibformen Brief (Privater Geschäftsbrief) Erzählung Bericht Beschreibung Textzusammenfassung Freie Problem- und Sacherörterung Weitere Typen der freien Problem- und Sacherörterung Essay Textanalyse Textinterpretation Kreatives Schreiben Sonstige schulische Schreibformen ] Journalistische Schreibformen Sonstige Schreibformen

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz