Home
Nach oben
Weiter
 

 

deu.jpg (1524 Byte)

Analyse von Infografiken

Die schulische Analyse

 
 
 

Infografiken sind heute Gegenstand in allen Unterrichtsfächern. Mit ihrer Hilfe werden in der Regel Informationen zu bestimmten Sachverhalten oder Gegenständen erarbeitet. Prinzipdarstellungen, kartografische Infografiken und Bildstatistiken sind aus dem Unterricht genauso wenig wegzudenken wie aus der Kommunikation im Allgemeinen.
Insofern ist die Analyse von Infografiken eine fächerübergreifende Aufgabe und die dafür nötigen Kompetenzen müssen in allen Fächern erworben werde.
Man wird Jansen/Scharfe (1999) immer noch beipflichten müssen, wenn moniert wird, dass die kritische Auseinandersetzung mit der Infografik überfällig sei: "Die Debatte um das Niveau der Infografik kann nicht nur von den Gestaltern geführt werden. Dem Publikum kommt dabei eine aktive Rolle zu. Denn erst wenn die Leser in der Lage sind, Infografiken zu entschlüsseln und damit ihr Niveau zu bewerten, wird die Qualität infografischer Darstellungen marktentscheidend werden." (ebd., S.16)  Einen kompetenten Umgang mit Infografiken zu vermitteln ist dabei selbstverständlicher Auftrag an die Schule.

Für die schulische Infografikanalyse ist die Unterscheidung von Angela Jansen (1999, S. 18) in Prinzipdarstellungen, kartographische Infografiken und Bildstatistiken wohl die beste Klassifizierung.

Bildstatistik oder Diagramm?

Da der Begriff Bildstatistik etwas ungewöhnlich ist, kann an dessen Stelle auch der Begriff Diagramm verwendet werden, wobei man dann allerdings auch die Isotype dazu rechnen muss, die insbesondere in der angelsächsischen Infografik sehr beliebt ist. Jede der drei Formtypen muss allerdings auch dabei unter dem Blickwinkel seiner Textfunktion betrachtet werden. Und immer wieder trifft man auch auf Mischtypen.

 

Schaubild oder Infografik?

Der Begriff Schaubild wird hier als Oberbegriff für alle Formen und Arten von visualisierten Sachverhalten und Daten verstanden. In dieser Verwendung fungiert er als Synonym für den Begriff Infografik. Daneben gibt es freilich eine enger gefasste Verwendung. Dann wird darunter die Visualisierung von Gegenständen oder Strukturen verstanden, deren Erscheinung, Funktion oder Verlauf visuell dargestellt werden. In dieser Verwendung entspricht der Begriff Schaubild in etwa dem der Prinzipdarstellung.

Darstellungstypen - die erste Wahl

Die am besten handhabbare Unterscheidung für den schulischen Unterricht ist die nach Darstellungstypen (Formen), die von Angela Jansen (1999, S. 18) vorgenommen wird. Sie unterscheidet unter dem Aspekt ihres Darstellungsgegenstandes drei Gruppen von Infografiken:
 

Prinzipdarstellungen

Kartografische Infografiken Bildstatistiken
Zu den Prinzipdarstellungen zählen alle solchen Visualisierungen von Gegenständen, Sachverhalten, Funktionen oder Prozessen, die in ihrer Zusammensetzung, Struktur, Reihenfolge oder Funktionsweise dargestellt werden sollen. Zu den kartografischen Infografiken zählen visualisierte Informationen bzw. Daten, die in einem bestimmten räumlichen Bezug dargestellt werden sollen. Bildstatistiken oder Diagramme  visualisieren Mengenverhältnisse in grafischer Form und bringen damit Quantitäten anschaulich zur Darstellung, die in einem Mengenvergleich zueinander stehen.
Das sind z. B. Dazu zählen z. B.
  • Ereignisraumkarten

  • Thematische Karten

  • Wetterkarten

Dazu gehören z. B. Vergleichsarten wie:

Auch Darstellungstypen unter dem Blickwinkel ihrer dominierenden Textfunktion analysieren

Die schulische Infografikanalyse muss aber wie bei jeder anderen Textanalyse auch ihren Gegenstand unter dem Blickwinkel ihrer Textfunktion betrachten. Im Allgemeinen lassen sich Infografiken in drei verschiedene Funktionstypen von Infografiken einteilen, die auch die Unterschiede von nur Informationszwecken dienenden und zu Werbezwecken verwendeten PR-Infografiken erfassen können.

  • Rein informative Infografiken

  • Infografiken mit informativer und appellativer Funktion, bei denen die informative Funktion dominiert

  • Infografiken mit informativer und appellativer Funktion, bei denen die appellative Funktion dominiert

Weiterführende teachSam-Links:

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 23.04.2018

 
     
  Center-Map ] Überblick ] Geschichte ] Typen ] Analyse ] Portfolio-Arbeit ] Bausteine ]  
      

 


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de