Home
Nach oben
Zurück
 

 

arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

Dropboxing

Mit mehreren Dropbox-Accounts Daten tauschen und bearbeiten


Die Arbeit mit Dropbox inclusive der Dropbox-Software auf dem Rechner ist, grundsätzlich gesehen, auf einen einzigen Account beschränkt, mit dem die jeweiligen Daten synchronisiert werden. Zwar gibt es eine Reihe "guter" Ratschläge im Netz zu finden, wie man dies umgehen kann, doch diesen soll an dieser Stelle keinen weiteren Raum gegeben werden, zumal sie manchmal nicht besonders leicht zu umzusetzen und mitunter auch mit Risiken, wie dem Löschen der eigenen Daten, verbunden sein können.

Hier soll ein anderer Weg vorgestellt werden, mit dem man vor allem bei der unterrichtlichen Verwendung von Dropbox über verschiedene Dropbox-Accounts Daten mit Schülerinnen und Schülern austauschen und zur weiteren Bearbeitung editieren. kann. Das Verfahren eignet sich bei one-to-many-Situationen, bei denen die iPads für einen kürzeren oder längeren Zeitraum verliehen werden.

Jedes einzelne iPad über einen freigegebenen Ordner erreichen
Droboxing mit einem "Master"-"Client"-System

Voraussetzung:
Sie müssen, wenn jedes iPad einzeln adressiert werden soll, über die gleiche Anzahl von E-Mail-Adressen verfügen, um für jedes iPad einen eigenen Dropbox-Account anlegen zu können.

Wenn Sie als Lehrkraft von Ihrem eigenen Dropox-Account, den Sie mit dem installierten Dropbox-Programm verwalten und mit ihrer eigenen Dropbox synchronisieren, hier Master-Dropbox-Account genannt, direkt auf die einzelnen iPads zugreifen wollen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. E-Mail-Adressen registrieren
    Richten Sie sich, z. B. bei einem Freemail-Anbieter oder durch über einen bezahlten E-Mail-Account die Anzahl von E-Mail-Adressen ein, die mit der Anzahl der iPads übereinstimmt. Verwenden Sie dabei möglichst E-Mail-Adressen mit einem ähnlichen Schema (z.B. zrupa_1@hotm.de, zrupa_2@hotm.de etc.

  2. Dropbox-Accounts einrichten
    Registrieren Sie sich mit jeder der eingerichteten Adressen bei Dropbox. Verwenden Sie Benutzernamen nach einem bestimmten System, damit Sie diese leicht handhaben können (z.B. Carxa Carxana, Carxe Carxane, Carxo Carxano, Carxu Carxanu, etc.) Verfahren Sie ebenso mit dem Passwort (z.B. crax_1, crax_2, crax_3 etc.)

    Vorsicht:
    Wenn Sie die Accounts von ihrem "Master"-PC anlegen, installieren Sie das Dropbox-Synchronisationsprogramm nicht!
    Brechen Sie die Einrichtung des Dropbox-Accounts ab und klicken Sie nicht auf die Schaltfläche "Dropbox installieren"!
     

  3. E-Mail-Adresse bestätigen
    Dropbox sendet Ihnen eine E-Mail, mit der Sie die Einrichtung des Accounts bestätigen. Ignorieren Sie aber weiterhin, auch wenn Sie per E-Mail aufgefordert werden, die Installierung des Dropbox-Programmes auf ihrem Rechner.

  4. In den neuen Dropbox-Account einloggen:
    Loggen Sie sich nun über den Browser auf der Webseite www.dropbox.com in Ihren neu angelegten Account ein.

  5. Einen Tauschordner anlegen:
    Legen Sie - ggf. nachdem sie eine Datei hochgeladen haben - einen Ordner an, der aus einer Zahl (für das iPad Nummer x) und einem Begriff z. B. "ipadie-master" an. Die Reihenfolge der Begriffe zeigt die Richtung der Freigabe an, hier also steht "´master" ań letzter Stelle. Dies bedeutet, dass die Freigabe für diesen Account erfolgt.

  6. Den Tauschordner für den "Master-Account" freigeben:
    Geben Sie den Tauschordner des "Clients" für den "Master-Account" frei und erlauben Sie die Bearbeitung der darin enthaltenen Dateien (optional), indem Sie die E-Mail-Adresse (in der Regel Ihre eigene) angeben. Über die E-Mail-Adresse werden Sie dann vom "Client" zur gemeinsamen Nutzung des Ordners und seiner Dateien eingeladen.

  7. Vom "Client-Dropbox-Account" abmelden:
    Melden Sie sich nach der Freigabe von dem Client-Dropbox-Account ab.

  8. Den Beitritt zum Tauschordner bestätigen:
    Loggen Sie sich nun wieder im Master-account ein und nehmen Sie die Einladung des Clients an. Sie finden nach dem Einloggen unter "Freigabe" eine Zahl, die darauf hinweist, dass sie eingeladen sind, bestimmten Ordnern beizutreten.

  9. Den Ordner "ipadie.master" im Dropbox-Account des Master-Dropbox-Accounts aufsuchen:
    Nach der Bestätigung wird der vom Client-Dropbox-Account freigegebene Ordner "ipadie-master" im Master-Dropbox-Account angezeigt und wird über die Synchronisierung der Dropbox-Software auf dem Master auch mit dem Client-Dropbox-Account synchronisiert.

  10. Eine Datei über das Tauschverzeichnis dem Client-Dropbox-Account zur Verfügung stellen:
    Kopieren Sie eine Datei in das Tauschverzeichnis, wird sie auch mit dem Verzeichnis des Clients synchronisiert.

  11. Die Dropbox-App auf die iPads herunterladen:
    Laden Sie die kostenlose Dropbox-App aus dem App-Store herunter und installieren Sie diese auf den iPads.

  12. Das iPad beim Dropbox-Account anmelden:
    Melden Sie das jeweilige iPad mit dem dafür vorgesehenen Benutzernamen bzw. der dafür vorgesehenen E-Mail-Adresse und dem jeweiligen Passwort bei Dropbox an. Sie können dies u. U. auch die Schüler selbst tun lassen.

Bei den anderen iPads verfahren Sie mit den Schritten analog.

Für einen einzelnen Dropbox-Client in diesem System könnte das Ganze in einem komplexeren System wie folgt aussehen:

Probleme:

  • Die Schüler können sich über die Einstellungen einen Passcode festlegen, der einen unberechtigten Zugriff auf die Dropbox-App verhindert. Ist dies geschehen und der Passcode nicht mehr vorhanden, muss die App gelöscht werden und eine Neuanmeldung vorgenommen werden. Das Passwort für den Dropbox-Account kann den Schülerinnen und Schülern aber vorenthalten werden, so dass Sie sich - sofern gewünscht - nicht von einem anderen Device Zugang zu  Client-Dropbox-Account verschaffen können.

  • Datenschutz: Die Dropbox-Server befinden sich in den USA. Private Daten und Dateien, die aufgrund ihres Inhaltes privaten Personen zugeordnet werden können, sollten nicht über die Tauschverzeichnisse ausgetauscht werden. Sollen die Schülerinnen und Schüler ein persönliches Dokument auf das Tauschverzeichnis laden, sollten Sie es anonymisiert tun, z.B. mit einer Kennziffer nach einer Namensliste und/oder einem NamensAkronym (z.B. 010, 011,... oder joA für Johannes Kabsch (2 Anfangsbuchstaben des Vornamens, und zweiter Buchstabe des Nachnamens).

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 11.09.2016

      
  Center-Map ] Kompetenzerwerb ] Urheberrecht ] Recherchieren ] Online-Office ] iMethods ] Dropboxing ] Cloud Annotationen ] Quizlet ] Erklärvideos ] WebQuests ] Wikis ]  
       

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de