Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

Von Pages zu Word auf Moodle und zurück

Von Pages über Word zu Moodle


Für das Dateimanagement mit der Lernplattform Moodle über das iPad empfiehlt es sich, die App "MoodleEZ™", sprich Moodle easy, zu verwenden. Wie man Sie auf das iPad herunterlädt und auf dem dem iPad installiert, erfahren Sie hier.
In dem folgenden Manual wird Ihnen Schritt für Schritt mit Screenshots gezeigt, wie

  • man ein Dokument mit der Apple-Software Pages erstellt,

  • dieses Dokument im Word-Format als doc-Datei bereitstellt,

  • dieses als Word-Dokument bereitgestellte Dokument mit Hilfe der iPad-App MoodlEZ™ auf einen bestehenden Moodle-Account auf einem Moodle-Server hochlädt.

Diesem Workflow liegen folgende Überlegungen zugrunde:

  • Auf vielen iPads ist aus verschiedenen Gründen als "Office-Paket" die Apple-Lösung mit den Apps Pages, Numbers und Keynote installiert. Hauptgrund dafür ist, dass die Programme vergleichsweise günstig zu erwerben sind. Die Office-Dokumente von Apple und Microsoft können von beiden Programmen gelesen und editiert werden. Ein weiterer Grund, der für Pages spricht  ist die hohe Kompatibilität der von dem Programm erzeugten Dateien (Dateisuffix *.pages). Dateien im Office-Open-XML-Format mit der Dateiendung *.docx sowie im herkömmlichen Office-Format *.doc. Auch RTF-Dateien und weitere Formate wie reiner Text werden von Pages geöffnet. Des Weiteren lassen sich Dateien im PDF-Format, im ePub-Format sowie im alten Pages ´09-Format exportieren. Probleme können umfangreichere Dateien im Open-XML- und Word- Format bereiten.Wer sich für einen Programmvergleich der jeweils neuesten Versionen interessiert, "googelt" am besten mit geeigneten Suchbegriffen. Klicken oder tippen Sie dazu einfach »hier, um das Suchergebnis angezeigt zu bekommen.

  1. Suchen Sie die App Pages auf Ihrem iPad.

  1. Hier befindet sie sich in einem angelegten Ordner mit dem Namen "Office". Nach dem Antippen des Ordners sehen Sie die auf dem iPad installierten "Office"-Apps. Tippen Sie dann auf das Zeichen für "Pages".

  1. Im Dokumentordner von Pages sehen Sie verschiedene Dokumente abgelegt. Auf der linken Seite befindet sich eine Schaltfläche mit einem großen "+"-Zeichen. Tippen Sie darauf, um ein neues Dokument zu erstellen.

  1. Wählen Sie eine Dokumentvorlage aus, mit der Sie Ihr Dokument erstellen wollen.

  2. Das Dokument erscheint in der von Ihnen als Dokumentvorlage gewählten Form.

  3. Erstellen Sie Ihr Dokument mit eigenem Text usw. oder ersetzen Sie den Text in der Dokumentvorlage (s. u.) mit Ihrem eigen Text.

  4. Wenn Sie Ihr Dokument erstellt haben, tippen Sie auf die Schaltfläche Dokumente oben am linken Bildschirmrand und tippen Sie auf den (vorläufigen Dateinamen), um das Feld für die Benennung der Datei freizugeben. Geben Sie darin den gewünschten Dateinamen an.

  5. Nach der Vergabe eines geeigneten Dateinamens steht das Dokument damit im Dokument-Ordner von Pages zur Verfügung.

  6. Nach der Fertigstellung/Erstellung des Dokuments können Sie dieses nun für andere Apps bereitstellen. Dazu tippen Sie auf die Schaltfläche "Bereitstellen" am oberen rechten Bildschirmrand, um das entsprechende Menü zu öffnen. In dem Aufklappmenü wählen Sie durch Antippen dann den Eintrag "In anderer App öffnen".

  7. Nun müssen Sie sich entscheiden, in welchem Dateiformat Ihre in Pages erstellte Datei anderen Apps zur Verfügung gestellt werden soll. Die Überschrift über diesem Dialogfeld ist leider etwas in die Irre führend. Denn auch wenn Sie auf Ihrem iPad keine Microsoft-Office-Apps installiert haben, können Sie Ihre Pages-Datei im Word-Format (.docx) bereitstellen. Der Bereitstellungsvorgang konvertiert Ihre Pages-Datei über diese Auswahl nur in das gewünschte Dateiformat.

  8. Der Konvertierungsvorgang, der je nach Größe des Dokumentes und dem ausgewählten Dateiformat durchaus auch eine gewisse Zeit beanspruchen kann, wird mit einem Fortschrittsbalken dokumentiert, der nach Abschluss der Bereitstellung/Konvertierung verschwindet. Nun müssen Sie entscheiden, mit welcher App Sie die (ggf. konvertierte) Datei öffnen wollen. Dazu tippen Sie auf den Textlink "App auswählen".

  9. In diesem Dialogfeld wählen Sie mit einer Wischgeste über das "Laufband" der Apps, die in Frage kommen, die App "MoodlEZ" (sprich: Moddle easy) durch Antippen aus.

  10. Der nachfolgende Bildschirm zeigt an, dass das Dokument im gewünschten Format bereitsteht. Tippen Sie auf die Schaltfläche "Done", um zu MoodlEZ zu wechseln.

  11.  Auf dem erscheinenden MoodlEZ-Startbildschirm müssen Sie im Adressfeld die URL Ihres Moddle-Servers eingeben. Wenn Sie ihn einmal eingegeben haben, bleibt er als Eintrag darin stehen, so dass Sie beim nächsten Mal nicht noch einmal eine Eingabe machen müssen. Tippen Sie dann auf die Schaltfläche "Go", um zur Login-Seite auf Ihrem Moodle-Server zu gelangen.

  12. Auf der Login-Seite Ihres Moodle-Servers müssen Sie sich mit Ihrem Anmeldenamen und Kennwort einloggen.

  13.  Nach erfolgreichem Login landen Sie auf der Startseite Ihres Accounts. Tippen Sie dann auf die Schaltfläche "Bereitstellen" am oberen linken Bildschirmrand, um das Auswahlmenü zu öffnen.

  14.  Im Auswahlmenü tippen Sie auf den Eintrag "File Manager".

  15. Sie gelangen dadurch zu dem Menü "File Manager". Tippen Sie auf den Eintrag "inbox", um den Ordner "inbox" zu öffnen.

  16. Im geöffneten Ordner "Inbox" finden Sie das auf Moodle hochgeladene Dokument, das Sie an dieser Stelle belassen oder in einen anderen Ordner verschieben können.

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 25.03.2016

Center-Map ] Überblick ] AirPlay ] iPad als Visualizer ] Texte verarbeiten ] Mit pdfs arbeiten ] Spracherkennung ] QR-Codes ] iCardSort ] MoodleIZ ] Dropboxing ] Quizlet-App ] Creative Book Builder ] Book Creator ] Links ins WWW ]
 

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de