Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

  arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

Typen von Bibliotheken

Freihandaufstellung


Es gibt Bibliotheken, die ihre Bestände so aufgestellt haben, dass jeder Nutzer an den Standort des Werkes gehen kann, es dort u. U. für die Ausleihe abholen oder bloß einsehen kann. Diese Form nennt man Freihandaufstellung. 

 

Hier kann man also an den Regalen entlang wandern und vielleicht noch das eine oder andere interessante Werk in der Umgebung des gewünschten finden. Voraussetzung dafür ist freilich, dass die Bestände nach einer bestimmten, nachvollziehbaren sachlichen Logik aufgestellt sind. So kann man z.B. den Bereich der Bibliothek aufsuchen, in dem die Fachbücher über Sport stehen. Dort kann man den "Wegweisern" folgend das Regal oder die Regale finden, in denen die Bücher über Fußball stehen. Und dann kann man alle Werke, die nicht ausgeliehen sind, aus dem Regal nehmen und ansehen. Dies ist in allen Bibliotheken der Fall. 

      
  Center-Map ] Formen ] Typen ] Kataloge ] Signatur ] WWW-Links ]  
     

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de