Home
Nach oben
Weiter
 

 

arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

Operatoren im Fach Deutsch

Überblick


  Die Prüfungsaufgaben in der Abiturprüfung im Fach Deutsch zielen auf Leistungen, die in drei verschiedenen Anforderungsbereichen erbracht werden müssen. Um von einheitlichen Leistungserwartungen ausgehen zu können und den Prüflingen so genau wie möglich anzugeben, was bei einer bestimmten Aufgabe zu tun ist, werden die Prüfungsaufgaben mit so genannten Operatoren versehen. Operatoren sind also Schlüsselwörter, die aussagen, was bei der Bewältigung einer Schreibaufgabe erwartet wird. In der Regel handelt es sich um eine Aufforderung eine bestimmte Sprachhandlung in schriftlicher Form durchzuführen, wie z. B.: Erörtern Sie .... oder: Vergleichen Sie....

Die nachfolgende Liste umfasst die gebräuchlichsten Operatoren für die schriftliche Abiturprüfung in alphabetischer Reihenfolge. Sie sind den verschiedenen Anforderungsbereichen (Afb I, Afb II und Afb III) zugeordnet, die in den  Einheitlichen Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung Deutsch (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 01.12.1989 i. d. F. vom 24.05.2002) dargelegt sind. Allerdings ist eine schematische Trennung bzw. Zuordnung zu einzelnen Anforderungsbereichen häufig nicht möglich. Zudem fungieren die einen oder anderen Operatoren auch als übergeordnete Operatoren (z. B. analysieren/interpretieren, erörtern, überarbeiten, visualisieren), die Anforderungen in allen drei Bereichen stellen, aber in dieser Form nicht zu den abiturrelevanten Operatoren zählen.
 

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 23.01.2017

 
            
  Überblick ] Allg. Operatoren ] Deutsch ]  

          


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de