Home
Nach oben
Zurück
 

 

arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

fragez.gif (1859 Byte)

FAQ's - Frequently Asked Questions

Meinen Arbeits- und Lernprozess planen - wie geht das?


Portfolioarbeit ist meistens verbunden mit einem hohen Maß selbständigen und eigenverantwortlichen Lernens. Und das wiederum ist gar nicht so einfach. So kann es natürlich, vor allem wenn man damit halt nicht viel Erfahrung gemacht hat, zu einer ganzen Menge von Problemen kommen. Wem nämlich immer genau gesagt worden ist, was, wann, wo und wie bestimmte Sachen zu lernen sind, der muss nun ganz schön umdenken. Denn plötzlich erhält man im Rahmen bestimmter thematischer und zeitlicher Vorgaben eine Menge Freiheit.
  • Du kannst im Rahmen bestimmter Vorgaben selbst entscheiden, ob und wie du lernen willst.

  • Du kannst beim Lernen eigene Wege gehen und dir das "herauspicken", von dem du annimmst, dass es dich am besten weiterbringt.

  • Du kannst dir die Zeit weitgehend frei einteilen ...

  • Und, und, und ...

Aber die Freiheit hat auch ihren Preis!
Das musst du dir von Anfang an klar machen, sonst wirst du große Mühe haben, mit der Freiheit umzugehen.
Freiheit ist immer Verantwortung. Und diese Verantwortung musst du für dich übernehmen!
Dabei wirst du freilich nicht allein gelassen.
Deine Mitschülerinnen und Mitschüler helfen dir weiter, aber natürlich stets auch deine Lehrerin bzw. dein Lehrer, der dein Lernen begleiten möchte. Und das gilt natürlich besonders bei der Planung deines Arbeits- und Lernprozesses.
 

Wer seinen Lern- und Arbeitsprozess planen will,

  • muss sich darüber, was man kann oder (noch) nicht kann, im Klaren sein

  • muss wissen, was und warum er bestimmte Dinge tun bzw. lernen soll

  • muss sich über Lernhemmer und Lernförderer in seinem persönlichen (Arbeits-)Umfeld Gedanken machen

  • muss seine Zeit, die man für das Lernen bzw. die Verwirklichung eines Arbeitsprojektes einsetzen kann und muss bewusst einteilen

  • muss - insbesondere bei längeren Phasen eigenständigen Lernens - einen Arbeitsplan erstellen

Wenn die Portfolioarbeit in einer Gruppe über einen Zeitraum von mehreren Wochen gehen soll, dann kann man sich den Arbeits- und Lernprozess schematisch vereinfacht wie in der nachstehenden Abbildung vorstellen. Dabei ist insbesondere wichtig, dass im Prozess des selbständigen Lernens stets Rückmeldung über den Erfolg oder Nichterfolg einzelner Lernvorgänge eingeholt werden muss. Dafür sind die Arbeitsgruppe und der Lehrer bzw. die Lehrerin zuständig.

Zunächst ist aber dabei vor allem die Arbeitsgruppe gefordert, die Arbeitsergebnisse und Lernfortschritte ihrer Mitglieder vergleicht und gegebenenfalls weitere Hinweise gibt. Und natürlich stehen dir auch der Lehrer und die Lehrerin stets mit Rat und Tat zur Seite, wenn du beim Lernen und bei der Bewältigung von Arbeitsaufgaben Schwierigkeiten hast. (Vgl. Ratschläge zur Portfolioarbeit für Schülerinnen und Schüler)

        
Nach oben ] FAQ 1 ] [ FAQ 3 ]
           

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de