Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

Diagramme mit dem Computer erstellen

Arbeitsschritte

Prozessorientierter Überblick

 
 
 

  
Weiterführende Links

Diagramme erstellen: Überblick - Fragenkatalog zur Diagrammauswahl Diagramme mit dem Computer erstellen: Überblick -- Gestaltungstipps - Säulendiagramme in MS Graph (Word 2007) - Ein Säulendiagramm erstellen mit Google Text und Tabelle Bildstatistiken mit Microsoft Apps: Überblick - People Graph für Excel
Analyse von Infografiken
Formtypen von Diagrammen: Überblick - Säulendiagramme - Balkendiagramme - Linien- oder Kurvendiagramme - Kreisdiagramme - Rechteckdiagramme - Punktediagramme -
Flächendiagramme

 
 

 
Ohne Softwarekenntnisse geht es nicht

Wer Diagramme mit Hilfe des Computers erstellen und gestalten will, muss über ausreichende Kenntnisse im Umgang mit der von ihm verwendeten Software, in der Regel Tabellenkalkulationsprogramme (z.B. Excel oder Numbers), besitzen. Diese Kenntnisse werden hier vorausgesetzt. Entsprechende Anleitungen dazu sind im Internet als Benutzerhandbücher der Softwarehersteller, in den Hilfefunktionen der jeweiligen Programme, freien Manuals oder auch Videos auf einschlägigen Videoplattformen wie YouTube zu finden.

Eine kleine Auswahl von Videos finden sie in der teachSam-YouTube-Playlist: Diagramme erstellen.

Arbeitsschritte zur Orientierung

Wie jemand und in welcher Abfolge von Schritten der einzelne ein Diagramm erstellt, kann nicht generell festgelegt werden. Da hat jeder/jede eigene Gewohnheiten und Abläufe im Kopf oder "erklickt" sich den jeweiligen Weg. Aus diesem Grund kann die nachfolgende Zusammenstellung von Arbeitsschritten nur eine Orientierungshilfe und Anregung sein.
Vor allem soll sie verdeutlichen, dass sich auch die Diagrammerstellung in einzelne Schritte zerlegen lässt. Dabei folgt die Zusammenstellung einem prozessorientierten Ansatz, wie er dem allgemeinen Schreibprozessmodell des Schreibens von John Hayes und Linda Flower (Hayes/Flower1980) zugrunde liegt. Hier wie dort wird das, was beim Schreiben bzw. Erstellen eines Diagramms passiert, in einen  größeren Handlungskontext gestellt. Dabei wird die Schreibaufgabe Diagrammerstellung als Antwort auf eine Problem- bzw. Fragestellung aufgefasst, über die man sich zunächst einmal Klarheit verschaffen muss.

So könnte es gehen: Schritt für Schritt

Die einzelnen Arbeitsschritte im Computerprogramm selbst finden sie in den Anleitungen oder Manuals sowie in Erklärvideos im Internet dargestellt. (s.o.)

 

 

Arbeitsschritt

Funktion

Arbeitsmethoden/
Sonstiges

1

Entwickeln der Fragestellung

  • Klärung der Problemstellung, über welche die Daten Auskunft geben sollen

2

Sammeln der Daten

  • eigene statistische Daten erheben

  • statistische Daten aus fremden Quellen sammeln

z.B.

  • Umfrage/Befragung machen

  • Internetrecherche (z. B. Daten des Statischen Bundesamtes - Destatis) nutzen

  • Statistische Daten aus einem Fließtext (z. B. Presseartikel) übernehmen

3

Ordnen der Daten

  • eine Datentabelle erstellen

  • statistische Daten in der Tabelle erfassen

  • Anordnung der Daten in Spalten und Zeilen für die Diagrammerstellung einrichten

z.B.

  • Datei/Mappe in Software erstellen

  • Tabelle einrichten (Zeilen-/Spalten-, Zellenformatierung etc.)

4

Festlegen des Diagrammtyps

5

Erstellen des Diagramms

  • Daten für die Diagrammerstellung in der Datentabelle markieren

  • gewünschten Diagrammtyp (Untertyp) mit der Diagrammfunktion erstellen

z.B.

  • Spalten und Zeilen markieren, welche die gewünschten Daten enthalten

  • Untertyp des Diagrammtyps auswählen

6

Nachbearbeiten des Diagramms

  • Diagramm mit Hilfe der Diagrammoptionen an die eigenen Wünsche anpassen

  • Diagrammelemente nach eigenem Bedarf formatieren und gestalten

z.B.

  • Diagrammoptionen durchgehen

  • ggf. mit Zeichnungselementen (Linien, Pfeilen etc.) und Textfeldern, die zusätzliche Informationen enthalten ergänzen (z. B. Datenquelle angeben etc.)

  • überflüssige Diagrammelemente löschen, um unnötige Redundanzen zu vermeiden

 

Einbetten des Diagramm einbetten oder als Grafik speichern

  • Diagramm ggf. in Textverarbeitung oder Präsentationsprogramm unter Aufrechterhaltung des Datenbezugs zur Tabelle in der Tabellenkalkulation einbetten

  • Diagramm als Grafik oder als Screenshot speichern

  • um Datenänderungen und -aktualisierungen  vornehmen zu können, die sich auf das Diagrammobjekt wie die ursprüngliche Tabellenkalkulationsdatei auswirken, die beim Einbetten des Diagramms miteinander verknüpft bleiben

  • als Grafik gespeichert (png, jpg, fif ...) keine Verknüpfung mehr mit den Daten der Datenquelle, die in der Grafik nicht mehr verändert werden können

 

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 19.05.2018

 
 

  
Weiterführende Links

Diagramme erstellen: Überblick - Fragenkatalog zur Diagrammauswahl Diagramme mit dem Computer erstellen: Überblick -- Gestaltungstipps - Säulendiagramme in MS Graph (Word 2007) - Ein Säulendiagramm erstellen mit Google Text und Tabelle Bildstatistiken mit Microsoft Apps: Überblick - People Graph für Excel
Analyse von Infografiken
Formtypen von Diagrammen: Überblick - Säulendiagramme - Balkendiagramme - Linien- oder Kurvendiagramme - Kreisdiagramme - Rechteckdiagramme - Punktediagramme -
Flächendiagramme

 
     
  Überblick ] [ Arbeitsschritte ] Säulendiagramm ] Liniendiagramm ] MS Apps ]  
   ,

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de