teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam


deu.jpg (1524 Byte)

Pronomen

Personalpronomen

Persönliches Fürwort

 
 FAChbereich Deutsch
Center-Map Glossar
Kompetenzorientierter Deutschunterricht Literatur Linguistik (Sprachwissenschaft) Center-Map Rechtschreibung Grammatik / Syntax Center-Map Wortgrammatik Center-Map Veränderliche Wortarten  [PronomenÜberblick Merkmale Personalpronomen Reflexivpronomen Interrogativpronomen Possessivpronomen Demonstrativpronomen Relativpronomen Indefinitpronomen Adverbialpronomen ] Verb Unveränderliche Wortarten ▪ Bausteine Satzgrammatik Rede- bzw. Textwiedergabe Häufig gestellte Fragen Semantik Pragmatik Soziolinguistik Textlinguistik Gesprächsanalyse Schreibformen Rhetorik Filmanalyse Operatoren im Fach Deutsch

 
Das Personalpronomen ist eine veränderliche Wortart
Das Personalpronomen oder persönliche Fürwort gehört zu den veränderlichen Wortarten
 
ich, du, sie, ihr, wir bezeichnet 3 Rollen in einem Gespräch:

 

Anredepronomen (im Rahmen von Sprechaktes Anrede zur Kontaktumgrenzung)

  • "Duzen" (= Du- bzw. Ihr-Anrede - dir, dich, euch, euer ... - ) nur üblich, wenn man mit der angesprochenen Person in einem vertrauten Verhältnis steht; Höflichkeit verlangt oft, dass man vom "Siezen" zum "Duzen" einvernehmlich übergeht (z.B. bietet häufig der Ältere oder der Höhergestellte dem anderen das "Du" an)

  • "Siezen" ist die ansonsten verwendete Praxis bei der förmlichen Anrede mit Verwendung des großgeschriebenen Sie. Sie wird auch im Geschäftsbrief und im privaten Geschäftsbrief verwendet.

  • "Ihrzen" (Kurt Marti), also die Anrede mit "ihr" als Zwischenform vor allem dann üblich, wenn Unklarheit darüber besteht, ob man sich "duzen" darf oder "siezen" sollte.

  • In einigen Mundarten werden häufig zwei oder mehr Personen mit ihr angesprochen. Dies geschieht selbst dann, wenn man sich ansonsten einzeln nicht duzt.

  • Unüblich und mittlerweile veraltet ist die Anrede in der 3. Person Singular (z. B. Spreche er! Höre sie her!

  • Verwendung der Wörter "Herr" und "Frau" in Verbindungen mit dem Namen bei der Anrede in der Funktion von Anredepronomen (vgl. Engel, 22009, S.51)

  • Rechtschreibung: Anredeform

 Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 13.12.2018

     
 

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Arbeits- und Zeitmanagement Arbeitsaufträge Eine Fragestellung zu einem komplexen Thema erarbeiten Arbeit mit BildernArbeit mit Texten: ● Center-Map Arbeitsaufträge Operatoren Texte erfassen Lesen Markieren und Hervorheben Exzerpieren Den Inhalt eines Textes erfassen Den Gedankengang eines Textes erfassenTexte verstehen Texte verfassen Zitieren

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz