teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

 

Aspekte der Erzähltextanalyse

Sprachliche, stilistische und rhetorische Mittel

Ilse Aichinger, Das Fenstertheater

 
FAChbereich Deutsch
Center-Map Glossar Literatur Autorinnen und Autoren... Ilse Aichinger Das Fenstertheater [ Aspekte der Erzähltextanalyse Texterfassung als ParallelkonspektInhaltliche Gliederung nach Sinnabschnitten ▪  Erzähltechnische Mittel im ÜberblickSprachliche, stilistische und rhetorische Mittel Titelmetapher Motive und Motivgegensätze Interpretationsskizze FigurencharakterisierungSchritt für Schritt zur literarischen Charakteristik Inhaltsangabe ] ▪  Bausteine Links ins Internet
Schreibformen Operatoren im Fach Deutsch

Rhetorische Mittel
Überblick
Auswahlliste gebräuchlicher rhetorischer Mittel

Ilse Aichinger setzt in ihrer Kurzgeschichte ▪ »Das Fenstertheater« verschiedene sprachliche, stilistische und rhetorische Mittel ein, um die Aussage ihrer Geschichte zu gestalten.
Sie müssen bei der Textinterpretation im Funktionszusammenhang von Inhalt, Aussage und sprachlich-stilistischer Gestaltung betrachtet werden

Sprachebene
  • Alltagssprache ohne Fremdwörter oder fachsprachliche Ausdrücke

Kaum Vergleiche 
  • "Licht [...] machte den merkwürdigen Eindruck, den aufflammende Straßenlaternen unter der Sonne machen"

  • "wand den Schal wie einen Turban um seinen Kopf"

Titelmetapher Fenstertheater
Wenige bildhafte Ausrücke
  • "schien das Lachen eine Sekunde lang in der hohlen Hand zu halten" - Wiederholung des Bildes am Ende der Geschichte

Motive und Motivgegensätze
  • Motive des Lichts (Motivgegensatz von hell und dunkel)

  • Motivgegensatz von Nähe und Ferne

  • Motiv des Spiels

Satzebene / Satzbau
  • Verwendung des bestimmten Artikels gleich zu Beginn der Geschichte für "Die Frau" signalisiert eine Bestimmtheit und Bekanntheit, die dem Leser quasi "untergeschoben" wird; dabei wird unterstellt, dass der Leser weiß, um welche Frau es sich handelt;

  • Meist einfache, kurze Sätze (Parataxe)

  • nur einmal Häufung von Attributen (starr neugierig, unersättlich)

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 26.11.2019

     
 

 
ERZÄHLENDE TEXTE  Formen erzählender Texte Strukturen erzählender texte Strukturbegriffe der Erzähltechnik ARBEITSTECHNIKENArbeit mit Texten Zitieren INTERPRETATION EINES EPISCHEN TEXTES Aspekte der Analyse

   
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz