teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam


deu.jpg (1524 Byte)

Typen des Ich-Romans

Detektiverzählung

 
FAChbereich Deutsch
Center-Map Glossar
Literatur:▪ Autorinnen und AutorenGattungen Epische Texte Strukturen epischer Prosa Strukturbegriffe des Erzählens Center-Map Überblick Darstellungsebene und Ebene des Dargestellten Raumgestaltung Zeitgestaltung Darbietungsformen des Erzählens Figurengestaltung Perspektiven beim Erzählen Typologien des Erzählers Erzählsituationen - Erzählperspektiven (Stanzel) Überblick Tabellarische Übersicht ▪ Leitfragen zur Analyse Auktoriale Erzählperspektive Personale Erzählperspektive Neutrale Erzählperspektive Ich-Erzählperspektive Überblick Variationsrichtungen  [ Typen des Ich-Romans  ▪ Überblick MemoirenromanBiographischer Roman Detektiverzählung Brief- oder Tagebuchroman ] Textauswahl  Bausteine   Textauswahl BausteineKriterien für Erzählertypen ▪ Analyse erzähltechnischer Mittel (Auswahl) ▪ Bausteine ▪ Formen epischer Prosa Grundlagen der Textanalyse und Interpretation Schreibformen  Operatoren im Fach Deutsch

 
Eine Zweischichtenerzählung
Die Detektiverzählung oder der Detektivroman stellt einen Typus des Ich-Romans dar, bei der das erzählende Ich als Augenzeuge (engl. I as witness; frz. je témoin) auftritt. Sie zeichnet sich nach Vogt (1996) durch die folgenden Merkmale aus:
  • Der Ich-Erzähler erzählt ohne ausgeprägte zeitliche Retrospektive.

  • Dedr Erzähler, z.B. Dr. Watson in Doyles Sherlock Holmes (1892) "funktioniert gewissermaßen als Stellvertreter der Leser in der Erzählung, als Perspektivfigur, vor allem als Informationsfilter. Seine Begriffsstutzigkeit ist nur die psychologische Hülle dafür, dass Beobachtungen, Folgerungen und Erkenntnisse des genialen Detektivs erzähltechnisch so lange zurückgehalten oder dosiert werden, wie es für die Lesewirkung - vor allem also für den Aufbau von »Spannung« erforderlich ist." (Vogt 1996, S.75)

  • Grundsätzlich verbleibt das erzählende Ich dabei jedoch in einer Randstellung innerhalb des erzählten Geschehens.

Beispiele:  

(vgl. Vogt 1996, S.73-75)

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 02.07.2019

 
 

 
EPISCHE TEXTE
Center-Map
Überblick Formen epischer Prosa Epische Kleinformen FabelKurzgeschichte Gleichnis Parabel Strukturen epischer Prosa Häufig gestellte Fragen Erzähltechnische Mittel Raumgestaltung Zeitgestaltung Darbietungsformen des Erzählens Figurengestaltung Erzählperspektive - Erzählsituation Strukturwandel in der modernen Epik Bausteine

INTERPRETATION EINES EPISCHEN TEXTES
Aspekte der Analyse Funktionszusammenhang Literarische Charakteristik Häufig gestellte Fragen

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz