Home
Nach oben
Tatsachenbehauptungen
Zurück
Weiter
 

 

Argumentieren

Geltungsansprüche

 
 
  Wenn Menschen sich in einer mehr oder weniger gut funktionierenden "Argumentationskultur" (Gethmann 1979, S.43), im Idealfall alle gleichermaßen befähigt, gleichberechtigt und mit den gleichen Möglichkeiten versehen (Regeln vernunftorientierter Argumentation, →Kritische Argumentation - Jürgen Habermas) mit Argumenten darüber auseinandersetzen, was zwischen ihnen "strittig" ist, dann geht es im Kern immer um die Frage, ob und wie weit das, was jemand behauptet, Geltung beanspruchen kann. Solange miteinander gestritten (engl. to argue = streiten) und diskutiert wird, werden zur Behauptung eines bestimmten Standpunktes unterschiedliche Geltungsansprüche erhoben. Damit wird der Anspruch unterstrichen, dass das, was man äußert, nicht nur eine ganz und gar persönliche, für andere völlig unverbindliche subjektive Gewissheit darstellt, sondern auch für die anderen, also intersubjektiv, verbindlich und gültig ist. Dabei erlangt ein Geltungsanspruch erst dann Gültigkeit, wenn es tatsächlich gelingt, den erhobenen Geltungsanspruch auch einzulösen. (vgl. Kopperschmidt 1989, S.16)

Grundsätzlich können zwei verschiedene Arten von Geltungsansprüchen unterschieden werden, die sich mit jeweils unterschiedlichen Arten von Aussagen verbinden. (→Geltungsanspruch und Schlussregel)

Wer Aussagen mit dem Anspruch auf Wahrheit macht, stellt damit →Tatsachenbehauptungen auf, wer Aussagen mit dem Anspruch normativer Richtigkeit formuliert, äußert im Allgemeinen Werturteile.

Geltungsansprüche sichern

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 20.07.2015
 

 
      
   
   Arbeitsanregungen:
  1. Formulieren Sie je 5 Aussagen mit den beiden Geltungsansprüchen.

  2. Vermischen Sie die Aussagen in einer Liste und stellen Sie Ihren Mitschülern die Aufgabe, die Aussagen den richtigen Geltungsansprüchen zuzuordnen.
     

 
     
Center-Map ] Geschichte ] Begriff ] Rhetorische Mittel ] Argumentieren ] Diskutieren ] Rede ]
                                              

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de