Home
Nach oben
Zurück
 

 

Einfache Argumentation

Ich gehe wählen, weil ...

 
 
An einer Wahl teilzunehmen, ist für viele Bürgerinnen und Bürger in der Bundesrepublik Deutschland selbstverständlich. Andere gehen aus unterschiedlichen Gründen nicht zur Wahl. Um möglichst viele Wählerinnen und Wähler an die Wahlurnen zu bringen, rufen auch immer wieder Prominente auf, zur Wahl zu gehen, oder stellen in kurzen Statements dar, warum sie wählen wollen.
 
Ich gehe wählen, weil das ein Recht unserer Demokratie ist, weil das unsere Demokratie erhält, weil ich mich dazu verpflichtet fühle, weil ich meine grundsätzliche Meinung vertreten haben will, weil die aufkommende Politikverdrossenheit genau der falsche Weg ist, weil jede nicht abgegebene Stimme eine Stimme gegen unser Land, gegen unsere Demokratie und gegen unsere Freiheit ist.

»Frank Busemann (geb. 1975), ehemaliger Zehnkämpfer

Die Äußerungen Frank Busemanns können als eine Argumentkette dargestellt werden:

 

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 03.12.2016

 
   Arbeitsanregungen

Verbessern Sie die Argumentation dadurch, dass sie die Reihenfolge der Argumente verändern. Welches Argument gehört besser an eine andere Stelle?

zur Vertiefung:

  1. Ergänzen Sie die vorgetragenen Argumente in Form der erweiterten Argumentation.

  2. Formulieren Sie die Schlussregel im Sinne Toulmins, die diesen Argumentationen implizit zugrunde liegt.
     

                      
Überblick ] Grundstruktur ] Geltungsansprüche sichern ] Basisargumente ] Bausteine ]
                        

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de