teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam


deu.jpg (1524 Byte)

Partnerorientierung und Partnerbezug

Überblick

 
FAChbereich Deutsch
Center-MapGlossar Kompetenzorientierter Deutschunterricht Rhetorik Center-MapGeschichteBegriff und TheorieRhetorische Mittel Argumentieren
Center-Map ▪ ÜberblickVernunftorientierte Argumentation Definitionen und Lexikoneinträge [ Partnerorientierung Überblick Partnerschaftliches Argumentieren Nichtpartnerschaftliches Argumentieren ] Geltungsansprüche Argumentationsmodelle Typen von Argumentationen Argumentationsstrategien Probleme beim Argumentieren Textordnungsmuster Häufig gestellte Fragen Bausteine  DiskutierenRede Kommunikationspsychologie Zuhören Feedback ▪ Kommunikationspsychologische Modelle Operatoren im Fach Deutsch

 

 
docx-Download - pdf-Download

Auf den Gesprächspartner einstellen
Wer beim Argumentieren Strittiges klären, Konflikte bewältigen und / oder Standpunkte austauschen und gegeneinander abwägen will und ggf. Entscheidungen treffen will, muss sich auf seinen Gesprächspartner einstellen.

Denn die Art und Weise, wie  man seine Ziele beim mündlichen Argumentieren erreichen möchte,  hängt von vielen Faktoren ab. Dazu zählen u. a. die Beziehung der Gesprächspartner zueinander, die Situation oder der zeitliche Rahmen.

Doch unabhängig von diesen jeweils besonderen Bedingungen, die es zu berücksichtigen gilt, kann man sich in einer Argumentation in zweierlei Weise auf seinen (Gesprächs-)partner einstellen:

Der Partnerbezug bzw. die Partnerorientierung kann partnerschaftlich oder nichtpartnerschaftlich sein.

Idealziel: Partnerzentrierte Kommunikation

Partnerschaftliches Argumentieren verfolgt als Idealvorstellung auch Ziele, die mit der so genannten partnerzentrierten Kommunikation erreicht werden sollen. Diese geht u. a. auf die klientzentrierte Gesprächstherapie von Carl Rogers u. a. zurück.

Die partnerzentrierte Kommunikation fußt dabei auf drei Voraussetzungen:

  • Vertrauen der Partner zueinander

  • Bereitschaft, sich zu öffnen

  • Beherrschen bestimmter Techniken wie z. B. aktives Zuhören

Ein partnerzentriertes Gespräch "soll ganz auf den Partner konzentriert sein. - Nicht ich rede am meisten, lasse meine Probleme lösen und spiele die Hauptrolle, sondern mein Partner." (Crisand 1982, S.67)

docx-Download - pdf-Download

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 03.01.2019

     
   
   Arbeitsanregungen:
  1. Erläutern Sie den Unterschied zwischen dem Überzeugen und dem Überreden an einem Beispiel.

  2. Zeigen Sie die Bedeutung der Voraussetzungen partnerzentrierter Kommunikation in einem Rollenspiel auf.
     

 
     
 

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Arbeits- und Zeitmanagement Arbeitsaufträge Eine Fragestellung zu einem komplexen Thema erarbeiten Arbeit mit BildernArbeit mit Texten: ● Center-Map Arbeitsaufträge Operatoren Texte erfassen Lesen Markieren und Hervorheben Exzerpieren Den Inhalt eines Textes erfassen Den Gedankengang eines Textes erfassenTexte verstehen Texte verfassen Zitieren

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz