Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

deu.jpg (1524 Byte)

Offizieller Brief

Überblick


Mit dem Begriff offizieller Brief werden Briefe bezeichnet, die nicht zur Gruppe der Privatbriefe zählen, bei denen eine der vorrangigen Textfunktionen die Kontaktpflege darstellt. Darunter fallen vor allem Geschäftsbriefe.
Ein privater Geschäftsbrief bezieht sich dabei auf eine besondere Kommunikationssituation. Hier kommuniziert eine private Person mit einem Unternehmen, einer Institution oder einer Körperschaft. Ein Schreiben eines Unternehmens, einer Institutionen oder einer Körperschaft an eine andere oder an eine Privatperson stellt dagegen einen (normalen) Geschäftsbrief dar.

Wer über die erforderliche Schreibkompetenz verfügt, um einen offiziellen Brief zu verfassen, zeigt beim Schreiben Kompetenzen in vier Teilbereichen.

Beim Schreiben eines solchen Briefes muss der Schreiber eine Vorstellung von den inhaltlichen Zusammenhängen entwickeln, die er in seinem Brief zum Ausdruck bringen will, er muss in der Lage sein, den Schreibprozess zu planen und unter Beachtung der geforderten Schreibregeln zu organisieren, er muss eine Vorstellung darüber gewinnen, wie er den Erwartungen seines Adressaten gerecht werden kann und muss schließlich auch seine Fähigkeiten, nicht zuletzt bei der orthographisch korrekten und sprachlich-stilistischen Gestaltung, vernünftig einschätzen, um z. B. bei Fragen und Problemen in diesen Bereichen Wörterbücher heranzuziehen oder auch die Hilfe von anderen in Anspruch zu nehmen. (vgl. Baurmann 2002/2008, S.14)

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 29.09.2013
 

  Center-Map ] Überblick ] Didaktik/Methodik ] Beurteilung ] Offizieller Brief ] Erzählen ] Bericht ] Beschreibung ] Texte zusammenfassen ] Erörtern ] Textanalyse ] Textinterpretation ] Essay ] Kreatives Schreiben ] Sonstige ]  
 

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de