Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

deu.jpg (1524 Byte)

4. Einfühlung in die Rollen

Rollenbiographie


Der erste Schritt bei der Einfühlung in die Rollen besteht im Verfassen einer Rollenbiographie für die Figur.

Dazu eignen sich u. a. die folgenden Umsetzungen:

  • Bereitstellen von Rollentexten, die sozialhistorisch bedeutsame Informationen enthalten, die auf die jeweilige Figur zugeschnitten sind

  • Zusammenstellung von Szenen, in denen die Figur in einer für sie charakteristischen Weise handelt

  • Anbieten von Fragen, die die Einfühlung anregen können, z.B. Fragen nach den allgemeinen und besonderen Lebensumständen, nach Beziehungen (Familie, Geschlecht), nach dem Selbstverständnis

   (vgl. Scheller 1999, S.328f.)

 

 
Ingo Scheller: Szenisches Spiel. Handbuch für die pädagogische Praxis
Amazon - Produktbeschreibung
Kurzbeschreibung
Das szenische Spiel bietet die Chance, eigene und fremde Vorstellungen im Schutze von Rollen zu erproben und zu reflektieren. Es hat sich als eigenständige Lernform in Schulen und Hochschulen, in der Sozialarbeit, der Weiterbildung und Supervision bewährt. Der Autor hat jahrelange Erfahrungen mit dem szenischen Spiel, u.a. durch die Leitung zahlreicher Workshops. Sein Handbuch -begründet das szenische Spiel als Lernform, -führt anschaulich und differenziert in die vielfältigen Spielverfahren ein und -zeigt, wie Spielleiter szenische Spiel- und Reflexionsprozesse planen und organisieren können. Der Band enthält zudem exemplarische Spielvorschläge und Materialien zu den Schwerpunktthemen: Jugend und Gewalt, Mann-Frau-Beziehungen, Alltag im Dritten Reich und Schule.
Jetzt bestellen bei Amazon!
 
      
  Überblick ] Aneignung ] Habitusübungen ] Rollenentwicklung ] Rolleneinfühlung ] Szeneneinfühlung ] Szen. Reflexion ]  
     
logo_sm.jpg (3144 Byte)
          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/teachSam

OER Global Logo von Jonathas Mello lizenziert unter Creative Commons Attribution Unported License