Home
Nach oben
Weiter
 

 

Lesertypologie

Überblick

 
 
Immer wieder hat man den Versuch unternommen idealtypische Leser zu Lesertypologien zusammenzufassen. Diesen Lesertypologien liegen verschiedene Intentionen zugrunde:
  • Didaktische Intentionen: Kindliche und jugendliche Leser werden als Lesertypen bestimmten Veranlagungen und Umgangsformen mit Büchern zugeordnet.

  • Buchmarktbezogene Intentionen: Typisierungen dienen darüber hinaus auch dazu Lesegewohnheiten im Sinne verwertbarer Aussagen über das Käuferverhalten zu ermitteln. 

Susanne Limmroth-Kranz (1997) gibt zu diesen Bemühungen den folgenden knappen Überblick:

"Während in den älteren Untersuchungen die quantifizierbare Nutzung der Printmedien und besonders die Buchlektüre analysiert wurde, gehen die neueren Untersuchungen auf das Leseverhalten und die Lesehäufigkeit im Kontext der gesamten Mediennutzung ein. Mehrheitlich werden die Leser in diesen Arbeiten nach Typen unterschieden, die anhand der Häufigkeit und Intensität der Medien- und Buchnutzung, nach den rezipierten Lesestoffen, den persönlichen Neigungen der Leser oder aber dem Leseklima im jeweiligen Elternhaus ermittelt werden."

 

  

 
 

Center-Map ] Überblick ] Geschichte ] Fragen ] Lesesozialisation ] Lesertypologie ] Textauswahl ] Bilder ] Statistik ] Links ins WWW ]

 

  

logo_sm.jpg (3144 Byte)
          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de

OER Global Logo von Jonathas Mello lizenziert unter Creative Commons Attribution Unported License