Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Entwicklungspsychologie

Entwicklungsaufgaben im Lebenslauf

 
 
 

Altersspezifische Entwicklungsaufgaben stellen, vereinfacht gesagt, Bündel von Erwartungen und Anforderungen dar, die von einer ´Person in einer bestimmten Altersgruppe als handelndes Subjekt gelöst werden sollen, um Veränderungen im Vollzug des jeweiligen Lebens herbeizuführen. Anders formuliert, können sie als "Zielprojektionen" verstanden werden, "die in jeder Kultur existieren, um Anforderungen zu definieren, die ein Kind, ein Jugendlicher, ein Erwachsener und ein älterer Mensch zu erfüllen haben (Hurrelmann 2006: 35)" (Albert u. a. 2010, S.40)
Nach »Robert James Havighurst (1903-1991), der das Konzept erstmals (1948) entwickelt hat, stellen Entwicklungsaufgaben bestimmte Probleme dar, die in verschiedenen Alterstufen über das ganze Leben hinweg bewältigt werden müssen. Sie entstehen, seinem Verständnis nach, aus dem wechselseitigen Zusammenspiel von physischer Reife, sozialen Erwartungen der Gesellschaft und individuellen Zielsetzungen oder Werten und tragen damit funktional zum Erhalt der Gesellschaft bei. (vgl. ebd.)

Wie sich die "Kompetenz der Lebensbewältigung" (Fend 2003, S.210) altersspezifisch entwickelt und wie sie, wenn die Entwicklungsaufgaben erfolgreich bewältig werden können, so etwas wie eine "lebenstüchtige Persönlichkeit" (ebd.,) hervorbringt, zeigt die nachfolgende Tabelle:

Mittlere Kindheit
(6-12 Jahre)
Adoleszenz
(12-18 Jahre)
Frühes Erwachsenenalter
(18-30 Jahre)
1 Erlernen körperlicher Geschicklichkeit, die für gewöhnliche Spiele notwendig sind 1 Neue und reifere Beziehungen zu Altersgenossen beiderlei Geschlechts aufbauen 1 Auswahl eines Partners
2 Aufbau einer positiven Einstellung zu sich als einem wachsenden Organismus 2 Übernahme der männlichen oder weiblichen Geschlechtsrolle 2 Mit dem Partner leben lernen
3 Lernen, mit Altersgenossen zurechtzukommen 3 Akzeptieren der eigenen körperlichen Erscheinung und effektiven Nutzung des Körpers 3 Gründung einer Familie
4 Erlernen eines angemessenen männlichen oder weiblichen Rollenverhaltens 4 Emotionale Unabhängigkeit von den Eltern und von anderen Erwachsenen erreichen 4 Versorgung und Betreuung der Kinder
5 Entwicklung grundlegender Fertigkeiten im Lesen, Schreiben und Rechnen 5 Vorbereiten auf Ehe und Familienleben 5 Ein Heim herstellen; Haushalt organisieren
6 Entwicklung von Konzepten und Denkschemata, die für das Alltagsleben notwendig sind 6 Vorbereitung auf eine berufliche Karriere 6 Berufseinstieg
7 Entwicklung von Gewissen, Moral und einer Werteskala 7 Werte und ein ethisches System erlangen, das als Leitfaden für das Verhalten dient - Entwicklung einer Ideologie 7 Verantwortung als Staatsbürger ausüben
8 Erreichen persönlicher Unabhängigkeit 8 Sozial verantwortliches Verhalten 8 Eine angemessene soziale Gruppe finden
9 Entwicklung von Einstellungen gegenüber sozialen Gruppen und Institutionen        

(aus: Dreher und Dreher, 1985, S. 59, zit. n. (Fend 2003, S.2108)

 

 
   
   Arbeitsanregungen:

 

 
     
  Center-Map ] Persönlichkeit ] Kognition ] Emotion ] Entwicklungspsychologie ] Motivation ] Kommunikation ] Wahrnehmung ]  
       

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de