teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam


Feedback geben

« Genaues Feedback »

 


PSYCHOLOGIE
Glossar Center-Map Entwicklungspsychologie Persönlichkeitspsychologie Wahrnehmungspsychologie Kognitionspsychologie Emotionspsychologie Motivationspsychologie  ● Kommunikationspsychologie Voraussetzungen der Kommunikation Zuhören
Feedback Feedback geben Überblick  [ Merkmale und ZieleÜberblick Ich-Botschaften Ehrliches Feedback An Stärken ansetzendes FeedbackAufbauendes Feedback Nicht nur negatives FeedbackPersönliches FeedbackErbetenes Feedback ▪  Nicht-zuviel-auf-einmal-Feedback Möglichst Neues ansprechendes Feedback Änderbares ansprechendes FeedbackRechtzeitiges Feedback Sachlich richtiges Feedback Angemessenes Feedback  ▪  Brauchbares Feedback Genaues Feedback ◄ ▪ Konkretes Feedback Reversibles Feedback Beschreibendes Feedback Konstruktives Feedback ] Regeln  Feedback nehmen Schulz von Thun: Kommunikationspsychologische Modelle Kommunikation  Sprechakte

 
Ein genaues Feedback geben

Soll das Feedback für den Feedback-Nehmer förderlich sein, muss es vom Feedback-Geber genau gestaltet und vorgebracht werden.

Was versteht man unter einem genauen Feedback?

Wenn eine Person erklärt hat, dass sie Feedback wünscht, möchte sie natürlich möglichst genau wissen, wie sie oder ihr Verhalten auf andere wirkt.

  • Dies ist die eine Seite, bedeutet aber nicht das Gleiche wie etwa schonungslos. Was sich ein Feedback-Nehmer erwartet, ist, dass das Mitgeteilte so präzise und differenziert wie möglich ausfällt, um sich damit auseinander setzen zu können.

  • Für den Feedback-Geber bedeutet dies, seine Aufmerksamkeit auch auf die Teile des Ganzen und damit die Einzelheiten zu richten und nicht nur das Ganze zu sehen. Denn allzu leicht erschöpfen sich sonst die Äußerungen des Feedback-Gebers in Allgemeinplätzen und generalisierenden Äußerungen, mit denen der Feedback-Nehmer meist wenig anfangen kann.

Beispiele
Positiv-Beispiel

"Ich musste wirklich lachen, als du diesen kleinen Witz gemacht hast. Das war für mich eine echte Auflockerung und hat mir mal die Chance gegeben, zwischen all den Informationen, Luft zu holen."

Negativ-Beispiel

"Ich finde, du könntest versuchen, uns Zuhörer einfach noch mehr anzusprechen. Dann könnten wir dir auch besser folgen. Aber sonst war deine Präsentation echt super!"

 Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 13.11.2018

   
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz