teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

Friedrich Schiller: Maria Stuart - Vierter Akt

« Szene IV,11 »

Elisabeth übergibt den Hinrichtungsbefehl Davison und lässt ihn bewusst im Unklaren, was er damit zu tun hat


FAChbereich Deutsch
Glossar Literatur Autorinnen und Autoren Friedrich SchillerBiographie
Werke Dramatische WerkeDie Räuber ● Maria Stuart Überblick Didaktische und methodische Aspekte Entstehungsgeschichte Entstehungsgeschichte Historischer Hintergrund StoffgeschichteAufbau und Komposition Handlungsverlauf Überblick Akte und Szenen Inhaltsüberblick Akt- und Szenenschema 1. Akt2. Akt 3. Akt [ Vierter AktSzenenüberblick IV,1 IV,2 IV,3 IV,4 IV,5 IV,6 IV,7 IV,8 ▪ IV,9 IV,10 IV,11 - Elisabeth übergibt den Hinrichtungsbefehl Davison und lässt ihn bewusst im Unklaren, was er damit zu tun hat IV,12 ] 5. Akt Szenenbilder/Illustrationen   Figurengestaltung Einzelne Figuren Sprachliche Form Interpretationsansätze Aufführungsberichte und - kritiken Bausteine Häufig gestellte Fragen (FAQs) Links ins Internet Lyrische Werke Sonstige Werke Bausteine Links ins Internet  Quickie für Eilige: So analysiert man eine dramatische Szene W-Fragen zur systematischen Szenenanalyse Schreibformen Operatoren im Fach Deutsch
 

Die ▪ Handlung der Szene IV,11 (11. Auftritt) im 4. Akt von Schillers Drama »Maria Stuart« spielt im Zimmer der Königin im Palast von Westminster.

1 . Akt > 2. Akt > 3. Akt >4. Akt > 5.Akt

< IV,10

Der von Elisabeth herbeigerufene Davison berichtet Elisabeth,  dass Shrewsbury kraft seines Ansehens und seiner mäßigenden Worte, dem Aufruhr auf den Straßen ein Ende gesetzt habe. Die Königin, die darin nur einen weiteren Beweis für die Wankelmütigkeit des Volkes sieht, fordert Davison auf, den unterzeichneten Hinrichtungsbefehl gegen Maria Stuart an sich zu nehmen, lässt aber gegenüber ihrem Staatssekretär offen, ob sie damit tatsächlich eine Entscheidung gefällt habe. Als dieser Elisabeth noch einmal darauf hinweist, dass Maria, sobald er den Befehl weitergebe, unverzüglich hingerichtet werde, stimmt ihm Elisabeth kurzum zu und wünscht ihm bei dieser, nun allein seiner Entscheidung eine gute Hand. Doch Davison insistiert auf einem expliziten Auftrag aus dem Munde der Königin, als er sich ihr beim Versuch sich zu entfernen in den Weg stellt. Doch erneut lässt Elisabeth in im Unklaren, so dass Davison nichts anderes übrig bleibt, als zu betonen, er sei nur fähig zu gehorchen und verstehe sich nur als ihr blindes und willenloses Werkzeug. Daher müsse er wissen, was er zu tun habe. Händeringend versucht er Elisabeth, die sich nun auch offen weigert, ihm eine Antwort zu geben, zu einer klaren Aussage zu bewegen. Doch mit dem Hinweis, dass Davison, egal was komme, für die Folgen geradestehen müsse, versperrt sie ihm jeden Ausweg aus seinem Dilemma. So fleht er sie schließlich herzergreifend an, ihm als Neuling am Hofe ihren Willen genauer zu erklären. Als er aber merkt, dass Elisabeth sein Flehen und Bitten ignoriert, nimmt er allen Mut zusammen und fordert von ihr, das Papier zurückzunehmen und einen anderen mit dieser Aufgabe zu betrauen. Elisabeth bleibt jedoch bei ihrer Haltung und mit dem Auftrag, er solle tun, was seines Amtes sei, lässt sie Davison stehen und entfernt sich.

> IV,12

 
 

 
ARBEITSTECHNIKEN und mehr
Arbeits- und ZeitmanagementKreative ArbeitstechnikenTeamarbeit ▪ Portfolio ● Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten Arbeit mit Film und VideoMündliche KommunikationVisualisierenPräsentationArbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken 
 

   
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz