teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

 

Aspekte der Szenenanalyse - III,1

Aspekte zur interpretation der Szene

 III,1 - Maria Stuart und Hanna im Park von Fotheringhay


FAChbereich Deutsch
Glossar Literatur Autorinnen und Autoren Friedrich Schiller Biographie
Werke Dramatische Werke Die Räuber ● Maria Stuart Überblick Didaktische und methodische Aspekte Entstehungsgeschichte Entstehungsgeschichte Historischer Hintergrund StoffgeschichteAufbau und Komposition Handlungsverlauf Überblick Akte und Szenen Inhaltsüberblick Akt- und Szenenschema 1. Akt  ▪ 2. Akt Dritter Akt Szenenüberblick III,1 - Maria Stuart und Hanna im Park von Fotheringhay Text III,1 [ Aspekte der Szenenanalyse Die unterschiedliche Deutung der Lage Aspekte zur interpretation der Szene Metrische Strukturen der Lieder Maria Stuarts] Bausteine III,2 III,3 III,4 III,5 III,6 III,7 III,8 4. Akt 5. Akt Szenenbilder/Illustrationen Figurengestaltung Einzelne Figuren Sprachliche Form Interpretationsansätze Aufführungsberichte und - kritiken Bausteine Häufig gestellte Fragen (FAQs)  Links ins Internet Lyrische Werke Sonstige Werke Bausteine Links ins Internet  Quickie für Eilige: So analysiert man eine dramatische Szene W-Fragen zur systematischen Szenenanalyse Schreibformen Operatoren im Fach Deutsch
 

docx-Download - pdf-Download

Methodenrepertoire zur szenischen Erarbeitung von Dramentexten
Analyse einer dramatischen Szene

Strukturen dramatischer Texte
Analyse einer dramatischen Szene im Überblick
Formen des Gesprächs im Drama
Analyse der dramatischen Kommunikation
Dramenhandlung
Dramatische Rede
Formtypen des Dramas
Dramaturgie und Inszenierung

Die Interpretation von Szene III,1 aus im 3. Akt (III,1) von Schillers Drama »Maria Stuart« sollte u. a. die folgenden Aspekte berücksichtigen:


Für größere (740px) oder große Ansicht (1200px) bitte an*klicken*tippen!

  • Die Art und Weise, wie Maria Stuart die ihr vermeintlich gewährte Gunst sich im Freien aufzuhalten interpretiert, bestätigt szenisch das Bild, das Elisabeth gerade von ihrer Widersacherin entworfen hat. In einer nach langer Haft sicherlich menschlich verständlichen Reaktion versetzt sie die lang vermisste Bewegungsfreiheit in der Natur in eine euphorische Grundstimmung.

  • Auf der anderen Seite basiert diese Stimmung auf ihrer Deutung der Situation. Sie sieht darin das Werk Leicesters, der ihr damit, von langer Hand geplant, schrittweise wieder zur Freiheit verhelfen wolle.

  • Das Zusammenwirken beider Faktoren gibt ihrer emotionalen Erregung erst die nötige Motivierung. Mit ihrer durch keinen Einwand Hannas abzuschwächenden Hoffnung auf Leicester folgt sie einem Schema mit der sie, genau so wie von Elisabeth beschrieben, Politik zu machen pflegt: mit ihrer weiblichen Ausstrahlung.

  • Nach einer ganzen Reihe von Szenen, die sie als scharfsinnige Kritikerin des gegen sie angestrengten Verfahrens gezeigt hat, ist sie in dieser Szene, zumindest vorübergehend wieder da angelangt, wo sie in Schottland, aber auch zumindest der Anklage zufolge in England auch, begonnen hat.

  • Bemerkenswert dazu der Korrespondenzbezug zu Elisabeth in der vorigen Szene. Elisabeth zeigt sich dort am Ende mit ihrem zärtlichen Blick auf Leicester in ihrer Rolle als Frau und für Maria gilt in der ersten Szene des 3. Aktes das Gleiche.

  • Die szenische, konzeptuelle Verklammerung des zweiten und des dritten Aktes ist damit besonders gelungen und dramaturgisch wird damit die Begegnung der Königinnen durch die Fokussierung der Aufmerksamkeit auf die Frauenperspektive effektvoll vorbereitet.

docx-Download - pdf-Download

Methodenrepertoire zur szenischen Erarbeitung von Dramentexten
Analyse einer dramatischen Szene

Strukturen dramatischer Texte
Analyse einer dramatischen Szene im Überblick
Formen des Gesprächs im Drama
Analyse der dramatischen Kommunikation
Dramenhandlung
Dramatische Rede
Formtypen des Dramas
Dramaturgie und Inszenierung

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 29.05.2021

 
 

 
ARBEITSTECHNIKEN und mehr
Arbeits- und ZeitmanagementKreative ArbeitstechnikenTeamarbeit ▪ Portfolio ● Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten Arbeit mit Film und VideoMündliche KommunikationVisualisierenPräsentationArbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken 
 

   
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz