teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam


deu.jpg (1524 Byte)

Bausteine: Sprachliche Gestaltung beim schriftlichen Erzählen

Anschauliche Wortwahl

 
FAChbereich Deutsch
Center-Map Glossar Schreibformen Schreibformen in der Schule [ Schriftliches Erzählen
Center-Map Didaktische und methodische Aspekte  ÜberblickFormen des schriftlichen Erzählens ▪ Arbeitsschritte Musterbeispiele ▪ Textauswahl Bausteine ◄ ] Operatoren im Fach Deutsch

 


docx-Download - pdf-Download

Anschauliche Wortwahl - ein Basiskriterium für schulisches Erzählen
Beim schriftlichen Erzählen in der Schule muss im Allgemeinen darauf geachtet werden, dass das Erzählte dem Leser anschaulich vor Augen geführt wird.

Das bedeutet, dass die Vorstellungen, die beim Lesen entstehen, möglichst auch unsere Sinne und Gefühle ansprechen und, sofern es die Geschichte zulässt, auch emotionale Reaktionen wie Spannung erzeugen.

Für Schreibaufgaben des Erzählens bedeutet dies,

  • möglichst Wörter zu verwenden, die starke bildliche Vorstellungen erzeugen und

  • Wörter, die Wahrnehmungen aller Art sehr differenziert ausdrücken

wenn es darum geht, Personen und ihre Handlungen und Gefühle, Objekte und Räume, Geräusche u. ä. m. zu erzählen.

  • Statt also immer wieder, wenn etwas in der Geschichte gesprochen wird, "sagen" zu schreiben, könnte, sofern es zur erzählten Situation und Person passt, es anschaulicher, weil differenzierter, auch von "brüllen", "poltern“ oder "flüstern" heißen.

Wortfeld reden

  • Und statt zu schreiben "Der Boden fühlte sich rutschig an", könnte auch z. B. geschrieben werden:

Ich glitt auf dem schneebedeckten Weg beinahe aus und konnte nur mit einer verrückten Körperbewegung verhindern, dass es mich rücklings umhaute.

Kleine Erzählkerne anschaulich ausgestalten

Bei den nachfolgenden Übungen geht es darum, kurze Erzählkerne möglichst anschaulich auszugestalten.

Übung 1
Mitten in einem Gewitter ging ich zu Fuß an den See.

Aufgabe 1:
Gestalten Sie den obigen Satz zu einer kleinen erzählten Szene aus.

Übung 2:
Ehe sie auf das Festivalgelände konnten, mussten sie durch die Kontrolle.

Aufgabe 2:
Gestalten Sie den obigen Satz zu einer kleinen erzählten Szene aus.

Übung 3:
Alexandra ging auf den Wochenmarkt. Dort kaufte sie Obst und Gemüse ein.

Aufgabe 2:
Gestalten Sie den obigen Satz zu einer kleinen erzählten Szene aus.

Wortschatz üben

Die folgenden Übungen dienen der Wortschatzarbeit mit Verben und Adjektiven. Sie lernen dabei Wortfelder kennen und ordnen.

Übung 1

  1. schlurfen – stolzieren – trippeln – herumlungern - rasen – tappen – waten – huschen

  2. tropfen – rinnen – knirschen – gluckern – plätschern – fluten – branden – triefen

  3. geschehen – über die Bühne gehen – sich zutragen – stattfinden – abspielen – enden

  4. bohren – bedrängen – jemandem die Hölle heiß machen – beleidigen - in die Zange nehmen - stalken

Aufgabe
In jeder der obigen Reihen passt ein Wort nicht zu anderen. Streichen Sie es durch und begründen Sie, weshalb es „aus der Reihe fällt“.

Übung 2

  1. unüberlegt – unbesonnen – impulsiv – aufgeweckt – leichtfertig - gedankenlos

  2. fuchsteufelswild – erbittert – cool – unwirsch – missgestimmt – böse - aufgebracht

  3. hübsch – gewinnend – süß – herzig – niedlich – geil – anmutig – attraktiv – schön

  4. arrogant – skrupellos - eingebildet – dünkelhaft – wichtigtuerisch – aufgeblasen -

Aufgabe:
In jeder der obigen Reihen passt ein Wort nicht zu anderen. Streichen Sie es durch und begründen Sie, weshalb es "aus der Reihe fällt".

Übung 3

blitzen – flimmern – aufleuchten – blenden – gleißen – glitzern – lodern – blinken – funkeln – glimmen – strahlen – glänzen – lachen – brennen – schillern - prangen

Aufgabe:
Ordnen Sie den verschiedenen Möglichkeiten des Leuchtens geeignete Lichtquellen zu.

Übung 4

Aufgabe:
Ordnen Sie die Adjektive in einer sinnvollen Reihenfolge auf einem Strahl ein, auf dem Sie an den äußeren Enden die am meisten entgegengesetzten Adjektive notieren, wie im folgenden Beispiel. Sie können die Liste aber auch entsprechend nummerieren


docx-Download - pdf-Download

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 29.04.2019

   
 

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Arbeits- und Zeitmanagement Arbeitsaufträge Eine Fragestellung zu einem komplexen Thema erarbeiten Arbeit mit BildernArbeit mit Texten: ● Center-Map Arbeitsaufträge Operatoren Texte erfassen Lesen Markieren und Hervorheben Exzerpieren Den Inhalt eines Textes erfassen Den Gedankengang eines Textes erfassenTexte verstehen Texte verfassen Zitieren

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz