teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte  - So navigiert man auf teachSam - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

 

 

Hans Assmann von Abschatz: [Schertz-Sonnette] (1704) - Textauswahl

« 15. Die Schöne Zerrissene. »

 
FAChbereich Deutsch
Glossar Literatur Autorinnen und Autoren
Hans Assmann von Abschatz (1656-1699)Überblick Lyrische Texte [ Schertz-Sonnette (1704) ▪ Überblick Sonettzyklus im Überblick Textauswahl ◄ ▪ Bausteine ] ...   Schreibformen Operatoren im Fach Deutsch
 

docx-Download - pdf-Download (Textauswahl)

Petrarca und die Überbietungspoetik des Barock
Petrarkismus und barocke Liebesauffassung
▪ 
Petrarkismus, Manierismus und galanter Stil

Der epigrammatische Text, den der Autor in seiner ▪ Vorschau über den Sonettzyklus zu diesem Gedicht verfasst, lautet:

15. Die Schöne Zerrissene.

Was schadet/ ob das Kleid bei dir in Stücken reisst?
So wird dein schönes Fleisch erblickt bei offenem Herzen/
Wie der Granaten Schatz sich durch die Öffnung weist.

Hans Assmann von Abschatz
15. Die Schöne Zerrissene.

Es mag sich wer da will in stolzen Purpur kleiden/
In teurer Wurme Grab lebendig hüllen ein:
Du schöne Bettlerin kannst nackend schöner sein/
Darfst fremder Hoffart Schmuck im wenigsten beneiden.
Die Sonne/ wenn sich jetzt die dicken Wolken scheiden/
Gibt durch zurißnen Flor den angenehmen Schein;
Hier kann die brennende Begier am Helfenbein
Der Glieder hin und her mit Lust die Augen weiden.
Das Lust-Haus deiner Brust/ der Garten deiner Schoß/
Mit Lumpen nur umschränkt/ umzäunt mit Spinnen-Weben/

Gibt uns den reichen Schmuck von tausend Blumen bloß.
So pflegten sich in Streit die Kämpfer zu begeben/
(Dies Kleid geht auch der Lieb am besten an die Hand/)
An Sieges-Kräutzen reich und dürftig an Gewand.

 

(Hans Assmann von Abschatz: Alexandri Adimari übersetzte Schertz-Sonnette oder Kling-Gedichte über die auch bey ihren Mängeln vollkommene und Lieb-würdige Schönheit des Frauenzimmers in: Abschatz, Hans Assmann von: Poetische Ubersetzungen und Gedichte. Leipzig, 1704., online verfügbar: In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/abschatz_gedichte_1704/294>,  abgerufen am 21.03.2022)

docx-Download - pdf-Download (Textauswahl)

Petrarca und die Überbietungspoetik des Barock
Petrarkismus und barocke Liebesauffassung
▪ 
Petrarkismus, Manierismus und galanter Stil

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 24.03.2022

 
   Arbeitsanregungen:
  1. Fassen Sie den Inhalt des Gedichts knapp zusammen.
  2. Inwiefern müntzt es den petrarkistischen Schönheitspreis in ein antipetrarktisches Hässlichkeitslob um? Was macht eine "Zerrissene" "schön"?
  3. Das Gedicht ist Teil eines Sonettzyklus, den Hans Assmann von Abschatz "Schertz-Sonnette" nennt. Welche Vorstellung verbirgt sich Ihrer Meinung nach dahinter?
  4. Arbeiten Sie den Bezug des epigrammatischen "Vorschau"-Textes zu dem nachfolgenden Gedicht heraus.
  5. Was sagt es Ihrer Ansicht nach aus, dass die große Armut einer Bettlerin zu einem Thema künstlerischer Selbstdarstellung werden konnte?
  6. Das Gedicht kann als ein antipetrarkistisches manieristisches Werk angesehen werden. Inwiefern lässt sich dies begründen?
  7. Können Sie sich vorstellen, dass ein solches Gedicht heute Anklang finden würde?
 
 
 

 
ARBEITSTECHNIKEN und mehr
Arbeits- und Zeitmanagement Kreative Arbeitstechniken Teamarbeit ▪ Portfolio ● Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten Arbeit mit Film und VideoMündliche Kommunikation Visualisieren PräsentationArbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken 

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz