Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Die Entstehung des Kalten Krieges 1945 -1948/49

Die Herausbildung der Ost-Westkonfrontation

Phasen


Die Entstehung der Ost-Westkonfrontation und die Entscheidung der Siegermächte, mit der sie die deutsche Teilung  vollzogen, verliefen weitgehend parallel miteinander. (Herbert 2014, S.589) Dabei lassen sich zwischen Mai 1945 und Juni 1948 vier Phasen unterscheiden (vgl. ebd., S.589-595)

1. Phase Von der Potsdamer Konferenz (Juli/Aug. 1945) bis zur Pariser Reparationskonferenz (Beginn Nov.1945-Jul 1946)
2. Phase Von der Pariser Konferenz (Ende: Juli 1946) bis zur Gründung der Bizone (USA, GB, Jan. 1947)
  • Widersprüche werden schärfer

  • UdSSR und Frankreich verweigern sich dem amerikanischen Plan, die vier Zonen zu einer Wirtschaftseinheit zusammenzuschließen (Vorrangiges Interesse an Reparationen von Frankreich und der UdSSR)

  • Zusammenschluss der amerikanischen und britischen Besatzungszone zur Bizone zeigt schon die Konturen der späteren Teilung

  • US-Regierung plant den europäischen Wiederaufbau unter Einschluss Deutschlands

3. Phase Vom Umsturzversuch in Griechenland (März 1947) bis zum Marshallplan (Juni 1947)
  • aus amerikanischer Sicht: immer stärkeres Expansionsstreben der UdSSR in Europa (»Jugoslawien, Iran etc.)

  • Gefahr eines kommunistischen Umsturzes im »griechischen Bürgerkrieg (1946-49) im März 1947

  • US-Präsident »Harry S.Truman (1884-1972) beschließt Kurswechsel: Eindämmung des sowjetischen Expansionismus (»Containment-Politik) (→Die Truman-Doktrin (1947)

  • US-Außenminister »Marshall (1880-1959, Amtszeit 1947-49) stellt im Juni 1947 umfangreiche US-Kredite für den wirtschaftlichen Wiederaufbau Europas in Aussicht, die allen Staaten Europas (also auch denen unter dem Einfluss der UdSSR) zugute kommen sollten
  • Ziele des »Marshall-Plans: 1) wirtschaftliche Wiedergesundung Europas, hauptsächlich: Wiederherstellung europäischer Wirtschafts- und Handelskontakte 2) freier Markt statt wirtschaftliche Abschottung der von der UdSSR dominierten Staaten 3) Bewahrung Deutschlands vor dem Abgleiten in den Kommunismus
  • Gründung der »OEEC zur Organisierung der Marshall-Planhilfen (Westzonen werden Mitglied); westdt. Wirtschaft fortan eng mit Westeuropa verbunden
  • Beeinflussung der öffentlichen Meinung in D. zugunsten der weiteren Westintegration
4. Phase Von der Ablehnung des Marshall-Planes durch die UdSSR (Juni 1947) bis zur Währungsreform (1948)

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 22.11.2014

 


   Arbeitsanregungen

  1. Erläutern Sie die dargestellte Herausbildung der Ost-West-Konfrontation nach dem Zweiten Weltkrieg.

  2. Wie lässt sich die von Herbert vorgenommene Phaseneinteilung begründen?
     

     
 

Center-Map ] Kriegsende '45 ] Kalter Krieg 1945-49 ] Aufteilung nach 45 ] Weg zur Einheit 1990 ] Lern-/Testcenter ]

 

   

logo_sm.jpg (3144 Byte)
          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de

OER Global Logo von Jonathas Mello lizenziert unter Creative Commons Attribution Unported License