teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung  - So navigiert man auf teachSam


arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

 

 

Wörtlich zitieren

Überblick

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Glossar ▪ Arbeit mit Bildern  ● Arbeit mit Texten Arbeitsaufträge Operatoren Texte erfassen Texte verstehen Texte verfassen - Schreiben ZitierenÜberblick [ Formen des Zitats Überblick [ ●  Wörtlich zitieren Überblick Regeln Anführungszeichen und mehr ...  ] Sinngemäß zitieren Quellennachweis Zitieren aus dem Internet Bausteine Lesekompetenz Schreibkompetenz

Die ▪ Grundform des Zitierens stellt das wörtliche Zitat dar. Es ist eine ▪ direkte Wiedergabe von mündlichen oder schriftlichen Äußerungen.

Eine wörtliche Übernahme aus einem Text darf im Prinzip nicht verändert werden. Da Zitate also originalgetreu wiedergeben sollen, was eine andere Person geäußert hat, macht man sie mit Anführungszeichen ("Gänsefüßchen") kenntlich. Das Anführungszeichen ist in diesem Fall Signal für den Anspruch, dass es sich um eine authentische und unverfälschte Wiedergabe handelt.

zit0.jpg (13579 Byte)
 

Zitate brauchen aber auch einen eindeutigen Hinweis darauf, aus welcher Quelle sie stammen, weil Herkunft und Wortlaut überprüfbar sein müssen.

Wer also wörtlich zitieren will, muss die Regeln beachten, die dafür gelten, und ihre Anwendung anhand von Beispielen üben.

Die korrekte Zeichensetzung beachten

Wer wörtlich zitiert, muss sich mit der ▪ Zeichensetzung bei der direkten Wiedergabe auskennen. Am besten verschafft man sich dazu einen ▪ Überblick.

Grundsätzlich gilt,

  • dass alle Satzzeichen, die zu dem gehören, was wörtlich wiedergegeben wird, vor das abschließende ▪ Anführungszeichen gesetzt werden.

  • dass die Satzzeichen, die zum Redebegleitsatz gehören, nach dem abschließenden ▪ Anführungszeichen gesetzt werden.

  • dass sowohl der Redebegleitsatz als auch die wörtliche Rede (man sagt auch wegen des Einschlusses in Anführungszeichen: der angeführte Satz) ihre Ausrufe- und Fragezeichen beibehalten.

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 26.07.2020

     
 

 
SCHREIBFORMEN and mehr
Center-Map [ Schulische Schreibformen Brief (Privater Geschäftsbrief) Erzählung Bericht Beschreibung Textzusammenfassung Freie Problem- und Sacherörterung Weitere Typen der freien Problem- und Sacherörterung Essay Textanalyse Textinterpretation Kreatives Schreiben Sonstige schulische Schreibformen ] Journalistische Schreibformen Sonstige Schreibformen

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz