teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam


deu.jpg (1524 Byte)

fragez.gif (1859 Byte)

Inhaltsangabe: Häufig gestellte Fragen

Wie lang soll eine Inhaltsangabe sein?

 
FAChbereich Deutsch
Center-Map Glossar SchreibformenSchreibformen in der Schule Texte zusammenfassen
Center-Map Überblick Didaktik und Methodik Verschiedene Aspekte der Textwiedergabe Formen der TextwiedergabeÜberblickTabellarischer Überblick Konspekt Exzerpt KlappentextSummary Abstract [ Inhaltsangabe Center-MapDidaktische und methodische AspekteÜberblick ▪ Allgemeine MerkmaleInhaltsangabe von SachtextenInhaltsangabe von literarischen Texten Textauswahl BeispieleBausteine Selbsteinschätzung und Feedback Häufig gestellte Fragen]Strukturierte Textwiedergabe ▪ Rezension ▪  DIN 1426: Inhaltsangabe in wissenschaftlichen Arbeiten Wiedergabe von Sachtexten Wiedergabe von literarischen Texten Operatoren im Fach Deutsch

Was für den einen kurz, ist für die andere lang, oder?

Ja, das ist schon eine verzwickte und verzwackte Angelegenheit. Denn was dem einen zu kurz erscheint, ist der anderen wieder zu lang, und umgekehrt.
   

Gut gemeinte Ratschläge gibt es viele, aber viele Köche verderben auch den Brei! Die Wahrheit ist: Das kann man nicht genau sagen.

Es gibt keine verlässliche Regel

Es lässt sich keine verlässliche Regel dafür formulieren, wie lange eine Inhaltsangabe sein sollte. Die Inhaltsangabe ist meistens erheblich kürzer als der Ausgangstext, nur das steht fest.

Wie kurz? Das hängt auch vom Text selbst ab. Wer schon einmal einen lexikonartigen Text in Form einer Inhaltsangabe zusammenfassen wollte, weiß, wovon die Rede ist. Solche Texte verdichten ihre mehr oder weniger allesamt wichtigen Informationen so sehr, dass es schwerfällt, den Text auf Wesentliches zu reduzieren.

Anders ist das bei einem Text, der sein Thema ausgiebig, ja vielleicht sogar ausschweifend gestaltet. Ein solcher Text lässt sich natürlich leichter auf das Wesentliche reduzieren.

Verdeutlichen wir das Ganze an Beispielen:

  • Die Inhaltsangabe eines Romans, der viele hundert Seiten umfasst, fällt im Allgemeinen sicher länger aus als die Inhaltsangabe einer Kurzgeschichte.

  • Aber auch die Inhaltsangabe eines sehr kurzen Textes, sagen wir einmal einer Parabel von Franz Kafka wie »Heimkehr« fällt im Verhältnis zur Textlänge sicherlich länger aus, weil sich das Wesentliche des Textinhalts dieser ungeheuer "dichten" Erzählung nicht so ohne weiteres auf ein, zwei Sätze reduzieren lässt.

  • Und wer sich jemals, wie schon gesagt, an der Inhaltsangabe eines Lexikontextes oder eines Informationstextes aus einem Schulbuch versucht hat, weiß, dass es da ganz schön schwierig ist, Wesentliches von Unwesentlichem zu trennen.

Wesentliches und Unwesentliches - ein Drahtseilakt?

Ganz allgemein muss man sich noch einmal vor Augen halten:

  • Die Inhaltsgabe hat die Aufgabe, über den wesentlichen Inhalt eines Textes in verkürzter Form zu informieren.

Und die Entscheidung darüber, was wesentlich ist und was nicht, nimmt einem niemand ab.

FAQ: Woher soll ich wissen, was wichtig und unwichtig in einem Text ist?
 FAQ: Was muss eine Inhaltsangabe enthalten?

Genauso wenig kann jemand ins Blaue sagen, wie viele Zeilen oder Seiten erforderlich sind, um das Wesentliche eines Textes zusammenzufassen.

Da hilft eigentlich nur eine möglichst genaue Erfassung des Textinhaltes weiter, das schrittweise Durchführen der nötigen Arbeitsschritte und  Erfahrung, die man im Umgang mit Texten und bei der Abfassung von Inhaltsangaben gewonnen hat. Alles miteinander gehört zur Schreibkompetenz dazu, die man eben bei Inhaltsangaben benötigt.

Die Ausführlichkeit der Inhaltsangabe hängt auch von ihrer informativen Funktion ab

Natürlich kann man die Länge der Inhaltsangabe auch abhängig von ihrer informativen Funktion machen.

Wenn die Inhaltsangabe als eigene schulische Schreibform / einzelner Aufsatz gesehen wird, wird sie eher etwas länger ausfallen, als wenn sie Teil einer bestimmten Schreibform darstellt (z.B. Textinterpretation)
D.h., wenn man z.B. im Rahmen einer Textinterpretation einer Dramenszene die Einordnung der Dramenszene in die Dramenhandlung vornehmen soll, so wird man sich eher knapp halten, weil das Schwergewicht ja auf der Interpretation der Szene liegt.

Unser Rat: Rechtzeitig Feedback einholen

Schreibkompetenz fällt nicht vom Himmel, wenngleich das Schreiben dem einen durchaus mehr liegen kann, als dem anderen.

Aber auch Inhaltsangaben, wenn sie als Leistungsaufgaben zur Benotung herangezogen werden sollen (z. B. im Rahmen einer Klassenarbeit) fallen ebenso wenig vom Himmel. Im Allgemeinen ist die Schreibaufgabe ja im Unterricht eingeführt und geübt worden.

Natürlich ist es am Tag vor der Klassenarbeit etwas spät!

Wer also mit seinem Lernberater / Lehrer rechtzeitig Kontakt aufnimmt und sich bei Übungen Feedback geben lässt, oder beim schrittweise kooperativen Lernen, z. B. im Rahmen einer Schreibkonferenz zur Inhaltsangabe, von den anderen Mitgliedern einer Schreibgruppe ein förderliches Feedback (Peer-Feedback) erhält, der kann nicht nur seine Fähigkeiten beim Schreiben von Inhaltsangaben verbessern, sondern lernt darüber hinaus auch, seine eigenen Fähigkeiten möglichst gut einzuschätzen. Dann erlebt man jedenfalls am Tag der Klassenarbeit kaum Überraschungen.

Für das Feedback und die eigene Selbstbeurteilung gibt es hier eine ganze Reihe von Angeboten.

Selbsteinschätzung und Feedback

Gert Egle. zuletzt bearbeitet am: 04.06.2020

   
 

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Arbeits- und Zeitmanagement Arbeitsaufträge Eine Fragestellung zu einem komplexen Thema erarbeiten Arbeit mit Bildern Arbeit mit Texten: ● Center-Map Arbeitsaufträge Operatoren Texte erfassen Lesen Markieren und Hervorheben Exzerpieren Den Inhalt eines Textes erfassen Den Gedankengang eines Textes erfassen Texte verstehen Texte verfassen Zitieren

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz
     

fragez.gif (1859 Byte)

FAQ's: Inhaltsangabe

 


 
                
  Center-Map ] FAQ's ] Didaktik/Methodik ] Feedback ] Überblick ] Merkmale ] Arbeitsschritte ] Beispiele ] Beispieltexte ] Bausteine ]