Home
Nach oben
Überbick
Zurück
 

 

Gestaltungselemente des Films

Sequenzprotokoll

 
 
  Mit einem Sequenzprotokoll werden bei der Filmanalyse die wichtigsten Informationen zu den Gestaltungselementen eines Films im Nachhinein festgehalten. Im Gegensatz zum Drehbuch, das im Allgemeinen den ganzen Film umfasst, erfasst das Sequenzprotokoll im Allgemeinen nur einen kleineren Ausschnitt aus dem Ganzen, eine bestimmte Sequenz von Einstellungen.
Ein Sequenzprotokoll wird in der Regel bei der Analyse eines bestimmten Ausschnitts aus einem Film erstellt. Je nach Untersuchungszielen kann es unterschiedlich ausfallen. Im Allgemeinen werden dabei jedoch folgende Elemente festgehalten:

lfd.
Nr.
E.-Länge E.-größe/ Kamera-
perspek-
tiven/ -be-
wegungen
Bildinhalt Ton / Ge-
räusche
         

Auszug aus einem Sequenzprotokoll zu "Germany's Next Topmodel" (Angela Keppler 2010)

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 06.03.2017

 
     
  Center-Map ] Glossar ] Kontextuel. Verstehen ] Filmsprache ] Gestaltungselemente ] Literaturverfilmung ] Didakt. Filmanalyse ] Lins ins WWW ]  
      

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de