teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

FRoelich in allen Ehren (Nr.16)

Aspekte der Analyse und Interpretation

Venus-Gärtlein (1656) - Textauswahl


FAChbereich Deutsch
Glossar
Literatur Autorinnen und Autoren Literarische Gattungen Literaturgeschichte Didaktische und methodische Aspekte Überblick Literatur auf dem Weg in die Moderne Literaturepochen Überblick Epochenüberblick Literatur des Mittelalters (ca. 750-1500) Frühe Neuzeit, Renaissance und Humanismus (1300-1600 Barock (1600-1720) Didaktische und methodische Aspekte Überblick Annäherungen: Spuren, Zeugnisse und Zugänge zu einer fremden Welt Historischer Hintergrund Wichtige AutorenDie Literaturreform von Martin Opitz ● Lyrik des Barock ÜberblickFormtypologische Elemente der Barocklyrik Vanitas-Lyrik Barocke Liebeslyrik Figurengedichte Gelegenheitsgedichte (casualcarmina) Lieder Überblick Martin Opitz und das lyrische Gedicht Die Nachvertonung von Gedichten und die Betextung von Melodien Liederbücher ÜberblickLiederbücher und Jugendkultur in den Niederlanden Populäre Liederbücher in Deutschland Überblick Venus-gärtlein (1656)Überblick ● Textauswahl GErRn gesellt sich gleich und gleich (Nr. 14) [ FRoelich in allen Ehren  (Nr.16) Text Aspekte der Analyse und Interpretation ] EIN Schneider und ein Ziegenbock (Nr. 22) IHr Brueder singt vnd stimmet mit mir an (Nr. 28) NUN bin ich einmahl frey (Nr. 30) ACh schoen Jungfraw halt mir zu gut (Nr. 51) ICh habe offt vor vielen Jahren (Nr. 63) ACh ich armes Mägdlein klage (Nr.64) FRoelich ist man im Frueeling (Nr. 69) EInsmahls da ich lust bekam (Nr. 72) WEr stets mag sitzen neben dir (Nr. 85) JUngfraw was moegt jhr euch ziehen (Nr. 87) Liebe die du alles hegest (Nr.90) Wol euch die jhr könt singen (Nr.91) Phyllis, die mich vormahls liebet (Nr.93) Mann sagt mir zwar ich sol dich hassen (Nr.94) Einmahl ich mich bedacht (Nr.111) An seine verliebte Mitgesellen (Nr. 130)  An eine vortreffliche schöne und Tugend begabte Jungfraw (Nr. 131) - Gegen=Satz. An eine sehr häßliche Jungfraw (Nr. 132) Eine junge Witwe zu einem Lüstren Greisen (Nr.140) Dorinden Bekäntnüß jhrer Liebe (Nr.141) Ein alter Mann mit einer Jungfrauen (Nr. 144) An eine liebe Jungfrau (Nr. 148) ▪ SChoene Dam, hoert mir ein Wort (Nr. 165)  ▪  BausteineTextauswahl Studentenlieder Bausteine Links ins Internet Textauswahl BausteineBarockdrama und Barocktheater Barockroman und  andere Erzähltexte Literarische und nicht-literarische Zweckformen (Briefe, Lehrbücher, Predigten, Konversationsliteratur...)Textauswahl Bausteine ▪ Häufig gestellte Fragen (FAQs) Links ins Internet Aufklärung (1720-1785) Empfindsamkeit (1740-1780) Sturm und Dang (1760-1785) Weimarer Klassik (1786-1805) Jakobinismus (1789-1796) ▪ Romantik (1793-1835) Biedermeier (1820-1850) Das junge Deutschland und die politische Dichtung des Vormärz(1830-1850) Realismus (1850-1890) Naturalismus (1880 - 1910) Gegenströmungen zum Naturalismus (1890-1930) Expressionismus (1910-1925) Literatur der Weimarer Republik (1918-1933) Deutsche Exilliteratur (1933-1945) ▪ Literatur nach 1945 Literatur nach 1989 Literatur im 21. Jahrhundert Motive der Literatur Grundlagen der Textanalyse und Interpretation Literaturunterricht Schreibformen  Operatoren im Fach Deutsch
 

docx-Download - pdf-Download
Text

Barock (1600-1720)
Lyrik des Barock
 
Lieder

Liederbücher
Venus-gärtlein (1656)
Textauswahl
Bausteine

Das Lied im ▪ Venus-Gärtlein (1456) ist auch in der fast 200 Lieder umfassenden Liederhandschrift des Rostocker Studenten »Petrus Fabricius (1587-1650) als Nr . 153 enthalten, das dieser zwischen 1603 und 1608 angelegt hat. Darin besteht es allerdings nur aus fünf Strophen. Auch in einem Exemplar von »Gabriel Voigtländers (1596-1643) »Allerhand Oden und Lieder (1622) ist eine Handschrift enthalten, dessen Liedfassung eine dem Lied im Venus-Gärtlein sehr nahe kommende Fassung enthält.

Das Lied im ▪ Venus-Gärtlein (1456) as acht Strophen umfasst, beginnt mit der Verszeile ▪ FRöhlich in allen Ehren, die zugleich als Titel fungieren kann.

In der Wiedergabe der Fassung des Gedichts von Waldberg (1890, S.23-24) wird es im Fließtext dargestellt. Die Auflösung der typographisch hervorgehobenen Strophenform wird dabei wohl darauf zurückzuführen sein, dass der Raumbedarf der Fließtextdarstellung sehr viel geringer als die Vers- und Strophendarstellung ist und das Liederbuch – Papier war ohnehin kein billiges Gut – weder übermäßig aufgebläht und damit auch unhandlich werden konnte. Schließlich wären damit auch die Druckkosten erheblich gestiegen. Gleichzeitig zeigt es aber auch, dass das Venus-Gärtlein in Format und Aufmachung nicht vergleichbar ist mit den aufwändig gestalteten ▪ Liederbüchern in den Niederlanden Anfang des 17. Jahrhunderts,  wie z. B. die immer wieder nachgedruckte und neu aufgelegte niederländische Liedsammlung ▪ Den Bloem-Hof Van de Nederlantsche Ieught« (1608) oder der ▪"Friesche Lusthof" von »Jan Jansz. Starter (1593-1626).

Auf der anderen Seite war die Reim- und Strophenform nicht nur beim Lesen der alternierenden, am natürlichen Sprachgebrauch orientierten Versfüße (Betonungen), dem Klang der auf weibliche und männliche Kadenzen endenden Verse mit ihrem sowie der Tatsache, dass dem Gedicht eine bestimmte den Leserinnen und Lesern und Sängerinnen und Sängern bekannte Melodie unterlegt wurde, leicht zu rekonstruieren.

Die Verarbeitung einer Trennung: Neues Leben, neues Glück

Das männliche Ich, das in diesem Lied ausdrückt, was es beschäftigt, muss die Trennung von seiner Geliebten verkraften, die ihn seiner Ansicht nach wegen eines anderen, wohlhabenderen Mannes verlassen hat. Zwar belastet ihn die Trennung sehr, doch hat er sich vorgenommen nach vorne zu sehen. Was ihm widerfahren ist, ist ein Schicksalsschlag, wie es eben viele im Leben eines Menschen gibt.

Auf sie gilt es sich einzustellen und einen vernünftigen Weg zu finden, mit ihnen umzugehen. Dabei kommt es immer auf das Mittelmaß an, die Einnahme von Extrempositionen stehen einem dabei eher im Wege. So könne man auch nicht immer mit einer fröhlichen Ungezwungenheit in den Tag hineinleben, aber genauso wenig stets eine pessimistische Grundhaltung einnehmen, die einen über alles und jedes klagen und trauern lässt. Mit Gottvertrauen lasse sich stattdessen aus einer optimistischen Grundhaltung heraus ("wil habn einen frischen Muht") könne man Krisensituation am besten überwinden. Dann werde einem auch klar, dass Geld und Wohlstand nicht der Schlüssel zum eigentlichen Glück sei ("was hilfft mir denn das Geld?").

Und Geld ist es eben auch nicht, was einer Liebe zu dauerhaftem Bestand verhelfen könne, auch wenn viele Ehen oft vor allem aus ökonomischem Kalkül heraus geschlossen würden. Oft endeten gerade solche Ehen im Streit bis hin zu offener Feindschaft der Partner ("gleichwol kompt auch das Rewen, heimlich in jhren Sinn, einer thut dem andern wuendschen, der Teuffel hoel dich hin") Auch wenn das Ich gerade erleben musste, wie ein wohlhabenderer Mann ihm seine Geliebte ausgespannt hat, er also Opfer von "Hoffarth und Übermuth" geworden ist und am eigenen Leib erfahren hat, wie dabei auf einen "guten Gesellen" wie ihn herabgesehen werde, lässt er sich von seiner Überzeugung nicht abbringen, eine (echte) Liebe zu finden ("Viellieber liegt mir im Hertzen, die Hertzallerliebste mein, ich wil bey geringem Gute, gleichwol auch frölich seyn.") Kein Grund also für ihn, angesichts der ihm widerfahrenen "Hertzen Pein" sich gänzlich und auf Dauer herunterziehen zu lassen. Mit einem forschen "Ade du feines Mägdelein, wünsch dir viel guter Nacht" richtet er seinen Blick nach vorne und lässt sich auch von allen "falschen Zungen" nichts anderes weismachen.

docx-Download - pdf-Download
Text

Barock (1600-1720)
Lyrik des Barock
 
Lieder

Liederbücher
Venus-gärtlein (1656)
Textauswahl
Bausteine

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 19.03.2022

 
 

 
ARBEITSTECHNIKEN und mehr
Arbeits- und ZeitmanagementKreative ArbeitstechnikenTeamarbeit ▪ Portfolio ● Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten Arbeit mit Film und VideoMündliche KommunikationVisualisierenPräsentationArbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken 
 

   
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz