teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

Figurencharakterisierung: Nora

Überblick

 
FAChbereich Deutsch
Center-Map Glossar Literatur Autorinnen und Autoren Henrik Ibsen Nora (Ein Puppenheim)
Text Überblick Aspekte der Dramenanalyse Strukturen und Verlauf der Handlung  ▪ Figurenkonstellation Figurenkonzeption Figurencharakterisierung [ ●  Nora ÜberblickNora und das "Wunderbare" ] Textauswahl Bausteine Links ins Internet  ... Schreibformen ● Operatoren im Fach Deutsch

Baustein: Eine phrasenhafte und oberflächliche Frau, aber keine große, unverstandene Frauenseele ...
- Ausgewählte Beispiele zur Charakteristik Noras

Lindau, Paul: Ein in sittlicher Hinsicht sehr bedenkliches Stück (1881)
Lindau, Paul:  Aufführungskritik( 1881)
Frenzel,  Karl (1881) und Hugo Witttmann (1881): Aufführungskritiken
Nora in der Analyse von Jørgen Haugan (1977)
Egle, Gert: Nora und das Motiv des Wunderbaren (2004)

Nora ist die zentrale Hauptfigur in ▪ Henrik Ibsens in deutscher Fassung gleichnamigem Drama. Sie hat eine beinahe durchgehende Bühnenpräsenz, mit Ausnahme der Eingangskonfiguration des 3. Aktes ist sie an allen Konfigurationen beteiligt. (vgl. Akt- und Szenenschema)

Titelfigur ist Nora allerdings nur in der deutschen Fassung. Diese Änderung wurde vom ersten deutschen Übersetzer des Dramas, Wilhelm Lange, 1880 ohne Absprache mit dem Autor vorgenommen. Ansonsten trägt das Drama den von Ibsen geschaffenen Titel »Ein Puppenheim«.

Die Figur der »Nora« stellt an ihre schauspielerische Darstellung besonders große Anforderungen, denn in ihr kristallisieren sich in ganz besonderem Maße die Ibsens Vorstellungen vom Sichtbarmachen des Hintergründigem im Vordergründigen. Nora muss daher als Figur von Anfang an in einem "Schwebezustand zwischen Wagner-Heroine, Sufragette und nervös reagierender und reflektierender moderner Frau" gehalten werden (Paul 1977, S.512), was offenbar nicht allen Nora-Darstellerinnen gelungen ist

Baustein: Eine phrasenhafte und oberflächliche Frau, aber keine große, unverstandene Frauenseele ...
- Ausgewählte Beispiele zur Charakteristik Noras

Lindau, Paul: Ein in sittlicher Hinsicht sehr bedenkliches Stück (1881)
Lindau, Paul:  Aufführungskritik( 1881)
Frenzel,  Karl (1881) und Hugo Witttmann (1881): Aufführungskritiken
Nora in der Analyse von Jørgen Haugan (1977)
Egle, Gert: Nora und das Motiv des Wunderbaren (2004)

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 04.07.2020

 
 

 
ARBEITSTECHNIKEN und mehr
Arbeits- und Zeitmanagement Kreative Arbeitstechniken Teamarbeit ▪ Portfolio ● Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten Arbeit mit Film und VideoMündliche Kommunikation Visualisieren PräsentationArbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken 

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz