teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

 

 

Brainstorming mit Vorgaben als Individualtechnik

In Gegensätzen denken

Binäroppositionen bilden

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Glossar Arbeits- und Zeitmanagement Kreative Arbeitstechniken Überblick Formen (Klassifikation des Batalle-Instituts) Merkmale kreativer Methoden ●  Brainstorming Überblick IndividualtechnikQuickie für EiligeÜberblickFreies Brainstorming [ Brainstorming mit Vorgaben Überblick Rapid Writing/Automatisches SchreibenABC-Liste KontextmethodeIn Gegensätzen denken ◄ ▪ BUWAPMIÜMU  ]Bausteine Gruppentechnik Clustering Mind Mapping Weitere Methoden zur Ideenfindung Teamarbeit ▪ Portfolio ▪ Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten  ▪ Arbeit mit Film und VideoMündliche Kommunikation Visualisieren Präsentation Arbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken

In Gegensatzpaaren denken

Die Methode In-Gegensätzen-Denken setzt beim ▪ individuellen Brainstorming (Brainwriting) darauf, dass man durch einen fortlaufenden, in begrifflichen Gegensatzpaaren entwickelnden Denkprozess (Binäroppositionen) Gedächtnisinhalte zu den vielfältigen Facetten eines Themas oder Problems abrufen kann.

Ausgangspunkt der Methode muss dabei aber zunächst einmal der Abruf einzelner Ideen aus dem Gedächtnis sein. Dazu können, ehe man zum In-Gegensätzen-Denken kommen kann, erstmal andere Brainstorming-Techniken verwendet werden, z. B. ▪ Brainstorming mit der ABC-Liste etc.

So wird's gemacht
  1. Führen Sie zunächst ein ▪ freies Brainstorming oder ein ▪ Brainstorming mit der ABC-Liste durch um ihre Ideen in einem assoziativen Verfahren aus dem Gedächtnis abzurufen.

  2. Gehen Sie dann die Ergebnisse dieses Brainstormings durch und wählen Sie die Elemente aus, die sie für das Thema für relevant halten.

  3. Markieren Sie diese Elemente.

  4. In einem weiteren Schritt übernehmen Sie die Elemente, zu denen Ihnen das unmittelbare Gegenteil einfällt, in eine zweispaltige Gegensatztabelle. Dabei der Ausgangsbegriff oder die Ausgangsidee in die eine, das direkte Gegenteil davon in die andere Spalte.

  5. Als letzten Schritt können Sie Ihre Ergebnisse in Satzform formulieren.

Beispiel

So lassen sich Ideen zum Thema "Soziale Netzwerke" dadurch entwickeln, dass man in folgenden Binäroppositionen denkt und am Ende in vollständigen Sätzen formuliert.

  • Es gibt Nutzer und Personen, die sie nicht nutzen.

  • Wer in sozialen Netzwerken dabei ist, verspricht sich etwas Positives davon. Wer außen vor bleibt, sieht darin keinen persönlichen Gewinn.

  • Die Nutzer sehen darin, ein komplexes und besonders effektives Instrument zur Kommunikation. Die Verweigerer greifen auf traditionelle Kommunikationsmedien zurück und halten diese für ausreichend.

  • ...

  • ...

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 23.03.2020

     
 

 
SCHREIBFORMEN and mehr
Center-Map [ Schulische Schreibformen Brief (Privater Geschäftsbrief) Erzählung Bericht Beschreibung Textzusammenfassung Freie Problem- und Sacherörterung Weitere Typen der freien Problem- und Sacherörterung Essay Textanalyse Textinterpretation Kreatives Schreiben Sonstige schulische Schreibformen ] Journalistische Schreibformen Sonstige Schreibformen

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz