teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

Formen der Inszenierung

Überblick

 
FAChbereich Deutsch
Center-Map Glossar
Literatur:▪ Autorinnen und Autoren Gattungen Erzählende Texte ● Dramatische TexteÜberblick Strukturen dramatischer Texte Genres/Gattungen Theorie des Dramas Didaktik: Das Drama im Literaturunterricht Überblick   Dramendidaktische Konzepte ÜberblickSequenzbildung bei der Dramenbehandlung [ Formen der InszenierungÜberblick Aufgeführte Inszenierung Mentale Inszenierung Implizite Inszenierung ] Gattungsorientierte Konzepte Theater- und spielorientierte Konzepte Produktionsorientierte Konzepte Methodenrepertoire zur szenischen Erarbeitung von Dramentexten Textauswahl Links ins Internet Textauswahl Bausteine   Lyrische Texte Literarische Zweckformen Literaturgeschichte Motive der Literatur Grundlagen der Textanalyse und Interpretation Literaturunterricht Schulische Schreibformen Operatoren im Fach Deutsch ANALYSE UND INTERPRETATION EINES DRAMATISCHEN TEXTES

 

Nach Hans Lösener (2005, S. 298f.) kann die Dramendidaktik die althergebrachte Polarität von "Lesen" und "Inszenieren", von "Lesedrama" und "Bühnenstück", von Textualität und Theatralität überwinden, wenn sie von der Denkschablone lässt, das Lesen und Inszenieren eines dramatischen Textes als grundverschiedene Tätigkeiten anzusehen.

Traditionellem Verständnis nach ist die Inszenierung eines Dramas deutlich von dessen Lektüre abgekoppelt, wenngleich die "Einrichtung und Einstudierung eines Bühnenstücks", wie es noch das Metzler Literatur Lexikon definiert, "[...] von einer ebenso intensiven Text-, also Lesearbeit begleitet [wird] wie die Erarbeitung der Wort-, Bewegungs- und Szenenregie." (ebd.)

Mit Nachdruck plädiert Lösener dafür, Lektüre- und Inszenierungsarbeit voneinander zu trennen. da jedes Inszenieren "mit einer vielfältigen Vertiefung und Differenzierung jener Lesetätigkeit einher(geht), die vor der sichtbaren szenischen Umsetzung begonnen hat." (ebd.)

Um das Verhältnis der Tätigkeiten des Lesens und Inszenierens zu analysieren und insbesondere der Frage nachzugehen, ob die die Inszenierungstätigkeit stets mit der Lesearbeit einhergeht, unterscheidet er drei verschiedene Formen der Inszenierung, die er in ein bestimmtes Abhängigkeitsverhältnis voneinander gestellt sieht. (vgl. ebd. S.297ff.)

Alle drei Formen realisieren auf unterschiedliche Art und Weise die Tätigkeit des Inszenierens und eröffnen zugleich auch unterschiedliche Wege zur Behandlung von Dramen im Literaturunterricht.


Für größere Darstellung bitte an*klicken*tippen!

Gert Egle. zuletzt bearbeitet am: 19.06.2020

 
 

 
ARBEITSTECHNIKEN und mehr
Arbeits- und Zeitmanagement Kreative Arbeitstechniken Teamarbeit ▪ Portfolio ● Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten Arbeit mit Film und VideoMündliche Kommunikation Visualisieren PräsentationArbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken 

  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz