teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam


deu.jpg (1524 Byte)

Bausteine zu v. Ditfurth: Die mörderische Konsequenz des Mitleids

Logische Struktur des Hauptarguments

 
FAChbereich Deutsch
Center-Map Glossar Schreibformen Schreibformen in der SchuleTextwiedergabe ... [ Strukturierte Textwiedergabe Center-Map Didaktische und methodische Aspekte  ▪ Überblick 
Selbsteinschätzung und Feedback Schreibaufgabe Merkmale der Schreibform Arbeitsschritte Überblicksinformation Sprachliche Gestaltung  Textauswahl Bausteine Häufig gestellte Fragen (FAQ's) ] Operatoren im Fach Deutsch

 
docx-Download pdf-Download
Die Hauptthese des Textes

Die Hauptthese (Spitzenformulierung) in ▪ Hoimar von Ditfurths »Die mörderische Konsequenz des Mitleids" wird in der nachfolgenden Passage geäußert:

"Wer nicht zu feige ist, zu sehen, kommt an der Einsicht nicht vorbei, dass jeder, der sich darauf beschränkt, die heute hungernden Kinder zu sättigen, statt dem unvermeidlichen Sterben durch Geburtenkontrolle vorzubeugen, unmittelbar und ursächlich dazu beiträgt, die Leichenberge, denen sich die morgige Generation gegenübersehen wird, auf noch höhere Höhen anwachsen zu lassen."

Die logische Struktur des Arguments

Die ▪ logische Struktur dieses Arguments lässt sich mit den jeweiligen Prämissen und Konklusionen in Form der folgenden Syllogismenkette darstellen, wobei das Argument mit den nicht ausgesprochenen Prämissen und Konklusionen, wie dies bei Alltagsargumentationen dieser Art durchaus üblich ist, ergänzt wird:

Menschliches Leben muss erhalten werden.

Hunger bedroht das menschliche Leben in der Dritten Welt.

● Also muss etwas gegen den Hunger in der Dritten Welt getan werden.

 

Der Hunger in der Dritten Welt kommt vom dort anhaltenden Geburtenüberschuss.

Lebensmittelhilfen beseitigen nicht die Ursachen des Hungers in der Dritten Welt.

● Also sind Lebensmittelhilfen kein wirksames Mittel gegen den Hunger in der Dritten Welt.

 

Lebensmittelhilfen sind kein wirksames Mittel gegen den Hunger in der Dritten Welt.

Wenn nur Lebensmittelhilfe geleistet wird, werden die Hungernden von heute keinen Anlass sehen, Geburtenkontrolle zu betreiben.

● Also verhindern Brotspenden wirksame Geburtenkontrolle.

 

Brotspenden verhindern wirksame Geburtenkontrolle.

Brotspenden sind moralisch erforderlich.

● Also dürfen Brotspenden nicht ohne Maßnahmen zur Geburtenkontrolle geleistet werden.

docx-Download pdf-Download

Gert Egle. zuletzt bearbeitet am: 11.10.2019

     

   Arbeitsanregungen:
  1. Arbeiten Sie weitere Argumente nach diesem Muster aus dem Text heraus.

  2. Fassen Sie dabei die Gründe, die der Autor für die seiner Ansicht nach fatalen Haltung anführt, als Argumente auf und schreiben Sie diese in dreigliedriger Form nieder.
     

     
 

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Arbeits- und Zeitmanagement Arbeitsaufträge Eine Fragestellung zu einem komplexen Thema erarbeiten Arbeit mit BildernArbeit mit Texten: ● Center-Map Arbeitsaufträge Operatoren Texte erfassen Lesen Markieren und Hervorheben Exzerpieren Den Inhalt eines Textes erfassen Den Gedankengang eines Textes erfassenTexte verstehen Texte verfassen Zitieren

 
 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz