teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

 

Didaktische und methodische Aspekte

Überblick

Diskontinuierliche Sachtexte analysieren

 
FAChbereich Deutsch
Glossar Schreibformen Schreibformen in der Schule
Überblick Didaktische und methodische Aspekte Texte zusammenfassen SACHtexte analysieren (Textanalyse) ▪ Didaktische und methodische Aspekte ▪ Überblick  ▪ Kontinuierliche Sachtexte analysieren [ Diskontinuierliche SAchtexte analysieren [ Didaktische und methodische Aspekte ÜberblickKompetenzen für das Analysieren diskontinuierlicher Texte ]Quickie für Eilige ÜberblickAnalyse von Infografiken (Schaubildern) Werbeanzeigen analysieren ▪ Textauswahl Bausteine BeispieleTextauswahl Häufig gestellte Fragen Texte erörtern (Texterörterung) Texte interpretieren (Textinterpretation) ▪ Materialgestütztes Schreiben Offizielle Briefe schreibenErzählenBerichtenBeschreiben SchildernErörtern: Erörterndes Erschließen und Schreiben Einen Essay schreiben Kreativ schreiben Sonstige schulische Schreibformen Operatoren im Fach Deutsch
 

Sachtexte analysieren
▪ 
Didaktische und methodische Aspekte
▪ Überblick
▪ Umrisse einer textlinguistisch fundierten Textdidaktik
▪ Kompetenzen für das Analysieren von Sachtexten
▪ Rahmenkonzept des untersuchenden Erschließens (EPA 2002)
▪ Überblick

Analyse kontinuierlicher Sachtexte
▪ 
Didaktische und methodische Aspekte

Erweiterter Textbegriff (Überblick)

Wer einen ▪ Text analysiert, untersucht ihn. Um welche Art von Texten es sich

 

Erweiterter Textbegriff (Überblick)

Wer einen ▪ Text analysiert, untersucht ihn. Um welche Art von Texten es sich dabei handelt, ist in unserem Alltagsverständnis darüber, was bei der Analyse eines Textes zu tun ist, vergleichsweise egal. Wir analysieren in diesem Sinne Alltagstexte, literarische Texte, Gebrauchstexte ebenso wie, wenn unser Textbegriff es zulässt, auch Bilder, Videos, Filme, Theaterstücke, Posts, Tweets Instagram-Beiträge um einfach eine paar Beispiele aus dieser Palette von Texten zu bilden.

Grundsätzlich kann, da liegt man mit seinem Alltagsverständnis gar nicht falsch, jeder Umgang mit Texten analytisch, d.h. untersuchend, sein.

Analysieren als übergeordneter und schreibformspezifischer Operator

Im Kontext ▪ schulischer Schreibformen und des dafür nötigen Kompetenzerwerbs wird unter dem Analysieren von Texten eine spezifischere Bedeutung gegeben, die sich abgrenzen soll von anderen Umgangsweisen mit Texten und bestimmten Textarten (Textsorten).

Der ▪ OperatorAnalysieren soll, wie andere ▪ Operatoren im Fach Deutsch auch, angeben, welche Handlungen bei der Bewältigung von Aufgaben beim Analysieren von Texten durchzuführen sind.

Bei ▪ Schreibaufgaben in der Schule wird ▪ Analysieren dabei oft als ▪ übergeordneter Operator für die besonderen Handlungen bzw. das Ensemble von Handlungen verwendet, mit denen Sachtexte (auch: pragmatische Texte, Gebrauchstexte, expositorische Texte, nicht-fiktionale Texte) und literarische Texten (auch: fiktionale Texte) untersucht werden sollen. In diesem Sinne wird vom Analysieren auch in dem Konzept des sogenannten untersuchenden Erschließens von literarischen und pragmatischen Texten gesprochen. Legt man einen ▪ erweiterten Textbegriff zugrunde, dann schließt dies aber auch andere Texte, wie Bilder und Filme zum Beispiel, mit ein.

Herkömmlicher Weise bedeutet dies dass die Textart (fiktional oder nicht-fiktional) darüber entscheidet, was genau zu tun ist.

Die Formel: Textanalyse = Texterfassung + Textbeschreibung + Textuntersuchung

 

Was man unter der Schreibform Textanalyse versteht, hängt vor allem auch vom zugrundeliegenden Textbegriff selbst ab. Grundsätzlich sollte man dabei von einem erweiterten Textbegriff ausgehen, der neben herkömmlichen schriftsprachlichen Texten auch Bild-Text-Kombinationen umfasst, wie sie z. B. in Werbeanzeigen oder Infografiken Verwendung finden.

Als schulische Schreibform umfasst die Textanalyse daher eine große Vielfalt von Gegenständen, die untersucht werden können. In der Regel handelt es sich dabei Sachtexte (pragmatische Texte) wie z. B. Glossen, Kommentare oder Werbetexte und Infografiken.

Die schulische Schreibform Textanalyse gehört zu den gängigen Aufsatzformen für die schriftliche Reifeprüfung (Abitur). Ihre Aufgaben werden unter dem übergeordneten Operator Analysieren gestellt, der in den Einheitlichen Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung Deutsch (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 01.12.1989 i.d.F. vom 24.05.2002) genauer gefasst ist. Allerdings wird der Operator Analysieren dort sowohl auf das untersuchende Erschließen von literarischen als auch pragmatischen Texten angewendet.

Allgemein betrachtet, stellt die Textanalyse die sprachlich-formale und die rhetorische Gestaltung einer bestimmten Aussageabsicht in den Mittelpunkt ihres Interesses (rhetorische Mittel).

Neben der inhaltlichen Erfassung eines Textes  geht es bei der Textanalyse um die Beschreibung des Funktionszusammenhanges von Inhalt, Form, Aussageabsicht und Wirkung eines Textes.
Wenn es der zu analysierende Text bzw. seine  Strukturen erlauben, wird der Inhalt in Form einer strukturierten, ansonsten in Form einer referierenden Textwiedergabe (einfache Inhaltsangabe) wiedergegeben.

Vgl. FAQ 1: Entwickeln Sie den inhaltlichen Aufbau des Textes und

 

Was man unter der Schreibform Textanalyse versteht, hängt vor allem auch vom zugrundeliegenden Textbegriff selbst ab. Grundsätzlich sollte man dabei von einem erweiterten Textbegriff ausgehen, der neben herkömmlichen schriftsprachlichen Texten auch Bild-Text-Kombinationen umfasst, wie sie z. B. in Werbeanzeigen oder Infografiken Verwendung finden.

Als schulische Schreibform umfasst die Textanalyse daher eine große Vielfalt von Gegenständen, die untersucht werden können. In der Regel handelt es sich dabei Sachtexte (pragmatische Texte) wie z. B. Glossen, Kommentare oder Werbetexte und Infografiken.

Die schulische Schreibform Textanalyse gehört zu den gängigen Aufsatzformen für die schriftliche Reifeprüfung (Abitur). Ihre Aufgaben werden unter dem übergeordneten Operator Analysieren gestellt, der in den Einheitlichen Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung Deutsch (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 01.12.1989 i.d.F. vom 24.05.2002) genauer gefasst ist. Allerdings wird der Operator Analysieren dort sowohl auf das untersuchende Erschließen von literarischen als auch pragmatischen Texten angewendet.

Allgemein betrachtet, stellt die Textanalyse die sprachlich-formale und die rhetorische Gestaltung einer bestimmten Aussageabsicht in den Mittelpunkt ihres Interesses (rhetorische Mittel).

Neben der inhaltlichen Erfassung eines Textes  geht es bei der Textanalyse um die Beschreibung des Funktionszusammenhanges von Inhalt, Form, Aussageabsicht und Wirkung eines Textes.
Wenn es der zu analysierende Text bzw. seine  Strukturen erlauben, wird der Inhalt in Form einer strukturierten, ansonsten in Form einer referierenden Textwiedergabe (einfache Inhaltsangabe) wiedergegeben.

Sachtexte analysieren
▪ 
Didaktische und methodische Aspekte
▪ Überblick
▪ Umrisse einer textlinguistisch fundierten Textdidaktik
▪ Kompetenzen für das Analysieren von Sachtexten
▪ Rahmenkonzept des untersuchenden Erschließens (EPA 2002)
▪ Überblick

Analyse kontinuierlicher Sachtexte
▪ 
Didaktische und methodische Aspekte

Erweiterter Textbegriff (Überblick)

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 30.12.2023

 
 

 
ARBEITSTECHNIKEN und mehr
Arbeits- und ZeitmanagementKreative ArbeitstechnikenTeamarbeit ▪ Portfolio ● Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten Arbeit mit Film und VideoMündliche KommunikationVisualisierenPräsentationArbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken 
  

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz