teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

 

Aspekte der Schreibaufgabe

Überblick

Von Kernstellen aus interpretieren

 
FAChbereich Deutsch
Glossar Schreibformen Schreibformen in der Schule
Überblick Didaktische und methodische Aspekte Texte zusammenfassen ▪ Sachtexte analysieren (Textanalyse) Texte erörtern (Texterörterung) Texte interpretieren ÜberblickDidaktische und methodische Aspekte Aspekte der Schreibaufgabe Schulische Methoden der Textinterpretation Überblick Umgangsweisen mit Literatur und Schreiprozess  ▪ Erschließungsverfahren Textbegleitend InterpretierenAspektorientiert und systematisch interpretieren Von Kernstellen aus interpretierenÜberblick [ Aspekte der Schreibaufgabe Überblick]Vergleichend interpretieren ▪ Gestaltend interpretierenInterpretation eines erzählenden Textes ▪ Interpretation eines dramatischen Textes Literarische Charakteristik Interpretation eines lyrischen Textes Beispielthemen MusteraufsätzeHäufig gestellte Fragen (FAQ's) Bausteine Materialgestütztes Schreiben Offizielle Briefe schreibenErzählenBerichtenBeschreiben SchildernErörtern: Erörterndes Erschließen und Schreiben Einen Essay schreiben Kreativ schreiben Sonstige schulische Schreibformen Operatoren im Fach Deutsch
 

Schreibdidaktik
Schreibaufgaben: Allgemeine Merkmale und Funktionen
Typen von Schreibaufgaben
Überblick
Schreibaufgaben für unterschiedliche Kompetenzniveaus
Produktorientierte Schreibaufgaben 
Prozessorientierte Schreibaufgaben
Umfassende und ausgegliederte Schreibaufgaben
Lern-, Übungs- und Leistungsaufgaben
Schreibziele

Grundsätzlich werden bei allen • Schreibaufgaben zur Interpretation literarischer Texte in der Schule  "analytische, interpretative und argumentative Fähigkeiten des Formulierens, Belegens und Begründens von Deutungshypothesen" erwartet. (Ehlers 2010 , Kap. 8.1.5 Schriftliche Formen der Interpretation) und damit Kompetenzen in unterschiedlichen Bereichen vorausgesetzt.

Neben den verschiedenen • Schreibkompetenzen wie Zielsetzungskompetenz, inhaltlicher Kompetenz, Strukturierungskompetenz und Formulierungskompetenz werden dabei stets auch literarische Kompetenzen ( literarästhetische Produktionskompetenz, literarästhetische Rezeptionskompetenz) vorausgesetzt, auf die an dieser Stelle nicht weiter eingegangen werden kann.

Die Interpretation von Kernstellen gehört zu den vier wichtigsten • offenen Aufgabenformaten mit einer kognitiv-analytischen Ausrichtung bei der • schriftlichen Textinterpretation in der Schule.

Als Kernstelle kann man dabei eine Stelle in einem umfangreicheren Text bezeichnen, die eine Schlüsselfunktion entweder für den Gesamttext oder für einen bestimmten thematischen, motivbezogenen oder strukturellen Aspekt eines literarischen Textes besitzt. Diese Schlüsselfunktion besteht z. B. konkret darin, dass das Verständnis der Kernstelle das Aufstellen und Nutzen von Hypothesen ermöglicht, mit denen der gesamte Text verstanden werden kann. Kernstellen können dabei eine ganz wesentliche Funktion bei der ▪ Sinnkonstruktion darstellen, die Leser und Leserinnen bei der Rezeption eines Textes vornehmen.

Gewöhnlich wird dabei eine bestimmte Textstelle vorgegeben.

Die Schreibaufgabe besteht im Allgemeinen darin, ausgehend von der inhaltlichen und strukturellen Erfassung der vorgegebenen Textstelle, aufzuzeigen, in welchen vielfältigen Bezügen diese Stelle zum Gesamttext steht und wie auf dieser Grundlage zu verstehen ist.

Die konkrete Schreibaufgabe kann dabei unterschiedlich gestaltet sein und mit unterschiedlichen Vorgaben versehen sein.

Offene Schreibaufgaben zu einem Textauszug

Oft handelt es sich bei einer Interpretationsaufgabe, die von einer vorgegebenen Kernstelle ausgeht, um einen kürzeren Textauszug, der analysiert und interpretiert werden soll. Als mehr oder weniger • ungelenkte Aufgabe ohne weitere Vorgaben, muss der Text dann unter selbst gewählten Untersuchungsgesichtspunkten und durch den eigenständigen Rückgriff auf das eigene deklaratives und prozedurales Wissen erschlossen werden:

Das bedeutet hier vor allem,

  • die Textstelle inhaltlich ggf. unter Berücksichtigung ihrer inhaltlichen Gliederung zu erfassen und wiederzugeben

  • die Textstelle in den Gesamttext (die Gesamthandlung oder den Gesamtzusammenhang des vorgegebenen Untersuchungsaspekts) einzuordnen


Für größere Darstellung bitte anklicken!

  • die Textstelle auf ihre maßgeblichen Gestaltungsstrukturen (bei erzählenden Texten z. B. erzähltechnische Mittel, sprachlich-stilistische und rhetorische Gestaltung) unter dem Blickwinkel ihrer jeweiligen Funktion für die Textaussage untersucht werden

Offene Schreibaufgaben können aber auch klare Vorgaben für die Analyse und Interpretation der vorgegebenen Kernstelle machen. In diesem Fall können sie vorgeben, dass die Analyse und Interpretation der Kernstelle unter einem bestimmten inhaltlich-thematischen, motivbezogenen oder strukturellen Aspekt erfolgen soll.

Mit solchen Relevanzinstruktionen, die auch Hinweise und Vorgaben zum methodischen Vorgehen beinhalten können,  (z. B. Berücksichtigen  Sie dabei ... -  Klären Sie dabei auch ... ) soll die Bewältigung der Schreibaufgabe an bestimmten Schreibzielen ausgerichtet werden. Daher spricht man in diesem Zusammenhang auch von gelenkten offenen Aufgabenformaten.

So kann z. B. der inhaltlich-thematische Aspekt vorgegeben sein, auf den die Analyse und die Interpretation ausgerichtet werden soll. Bei Kernstellen, die in einem bestimmten Textauszug zugleich ein bestimmten • Motiv enthalten, das zu untersuchen ist, muss (ggf. ergänzend und aspektorientiert) zu den obigen Aufgaben

  • die Kernstelle mit dem Fokus auf dieses Motiv wiedergeben werden

  • die Bedeutung des Motivs für die Kernstelle verdeutlicht werden

  • die Bedeutung des Motivs für die Bedeutungskonstruktion des Gesamttextes herausgearbeitet werden, d. h. das Motiv muss dabei auch mit seiner Bedeutung • im Funktionszusammenhang des Textes beschrieben und interpretiert werden

Schreibdidaktik
Schreibaufgaben: Allgemeine Merkmale und Funktionen
Typen von Schreibaufgaben
Überblick
Schreibaufgaben für unterschiedliche Kompetenzniveaus
Produktorientierte Schreibaufgaben 
Prozessorientierte Schreibaufgaben
Umfassende und ausgegliederte Schreibaufgaben
Lern-, Übungs- und Leistungsaufgaben
Schreibziele

Gert Egle. zuletzt bearbeitet am: 28.06.2024

 
 

 
ARBEITSTECHNIKEN und mehr
Arbeits- und Zeitmanagement Kreative Arbeitstechniken Teamarbeit ▪ Portfolio ● Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten Arbeit mit Film und VideoMündliche Kommunikation Visualisieren PräsentationArbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken 

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz