teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam - So sucht man auf teachSam - teachSam braucht Werbung


deu.jpg (1524 Byte)

 

 

Frage

Rückfrage


FAChbereich Deutsch
Glossar Literatur Linguistik (Sprachwissenschaft)
RechtschreibungGrammatik / Syntax Semantik Pragmatik ▪ Überblick Sprechen als Handeln Überblick Handlungsarten Sprechen als kommunikatives Handeln Komponenten von Sprachhandlungen Sprechakte ÜberblickDidaktische und methodische Aspekte Teilakte eines Sprechaktes Notwendige Bedingungen für das Gelingen von Sprechakten Regeln für den Vollzug von Sprechakten Sprechakttypen ÜberblickKlassen von Sprechakten (Searle)  Partnerorientierte und sprecherorientierte Sprechakte (Engel) Überblick Partnerorientierte Sprechakte Überblick Mitteilungsakte ▪ Ausgleichsakte Personen festlegende Sprechakte Überblick Den/die Sprecherin* festlegende Sprechakte (Selbstfestlegungen) Verhalten des/der Partnerin* festlegende Sprechakte Überblick Aufforderung Autorisierung Ratschlag Beschimpfung Vorwurf ▪ Warnung [ FrageÜberblick Entscheidungsfrage Ergänzungsfrage (Sachfrage) Alternativfrage Gegenfrage Rückfrage Kontaktsignal (Sprecher) ] Verhalten des/der Sprecherin* selbst und Partnerverhalten festlegende Sprechakte Verhalten beliebiger, meist Dritter, Personen festlegende Sprechakte Sprecherorientierte Sprechakte  Indirekte Sprechakte Bausteine Bausteine Kommunikation Soziolinguistik Textlinguistik Gesprächsanalyse Schreibformen Rhetorik Filmanalyse Operatoren im Fach Deutsch
 

▪ Sprechen als Handeln
  Überblick
 
Handlungsarten
 Sprechen als kommunikatives Handeln

Fragen sind den/die ▪ Partnerin* festlegende Sprechakte. Sie stellen im Kern ▪ Aufforderungsakte dar, da sie eine/n Partnerin* in der Regel veranlassen sollen, eine verbale Äußerung zu machen.

Dabei will die Person, die einem/r anderen eine Frage stellt, mit der erwarteten Antwort des/der Partnerin* eine Information bekommen und damit sein/ihr Wissen erweitern.

Bei der ▪ den/die Partnerin* festlegenden Rückfrage möchte der/die Sprecherin* herausfinden, ob er/sie die Äußerung (nicht Frage!) seines/ihrer  Partnerin* richtig verstanden hat. (vgl. auch: ▪ Gegenfrage). Mit der Rückfrage bittet der/die Sprecherin* auch darum, zu bestätigen, dass er/sie die vorausgegangene Frage, ihren Inhalt (propostionaler Gehalt) und ihre Absichten (Illokution) richtig verstanden hat. Aus diesem Grunde bezeichnet man Rückfragen auch als "Echofragen".

(vgl. Engel 31996, S.55f., 22009, S.47f.)

 

Rückfragen haben abhängig davon, was zuvor geäußert worden ist, eine jeweils andere Form.

Die allgemeinste Form von Rückfragen zeigen die nachfolgenden Beispiele.

  • Wie bitte?

  • Hä?

  • Bitte?

  • Was?

Grundsätzlich kann man Rückfragen zunächst danach unterscheiden, ob sie sich auf den Inhalt (Proposition, propositionaler Gehalt) oder auf die Absichten (Intentionen, Illokution) der vorausgehenden Äußerung beziehen.

Propositionale Rückfrage

Rückfragen, die sich auf den propositionalen Gehalt eines Sprechakts einer Voräußerung beziehen, werden als propositionale Rückfragen bezeichnet.

Zugleich ist es möglich, die propositionalen Rückfragen danach zu differenzieren, ob sie sich auf einen ▪ Mitteilungs- oder ▪  Aufforderungsakt beziehen.

Propositionale Rückfragen nach einer Mitteilung

Wird vor der Rückfrage eine▪ Mitteilung geäußert, dann kann sich die Rückfrage als Ganzes oder auf einzelne Elemente der Voräußerung beziehen. Der Form nach sind solche Rückfragen Ergänzungsfragen bzw. Sachfragen.

Mein Freund ist mit seinem Auto gegen einen Laternenpfahl gefahren. (Voräußerung)

  • Wer ist gegen einen Laternenpfahl gefahren?

  • Wogegen ist dein Freund gefahren?

  • Womit ist den Freund gegen den Laternenpfahl gefahren?

  • ...

Propositionale Rückfragen nach einer Aufforderung

Wird vor der Rückfrage eine ▪ Aufforderung geäußert, wird gewöhnlich die Illokution in der Rückfrage angegeben.

Geh bitte noch einmal alles durch! (Voräußerung)

  • Ich soll noch einmal alles durchgehen?

  • Du willst, dass ich alles noch einmal durchgehe?

  • ...

Illokutive Rückfrage

Rückfragen, die sich auf den Handlungstyp bzw. ▪ Sprechakttyp einer Voräußerung beziehen, werden als illokutive Rückfragen bezeichnet.

Eine Voräußerung wie

  • Stellen Sie sich in Reihe auf!

kann je nach Situation zu verschiedenen illokutiven Rückfragen Anlass geben wie z. B.

  • Soll das ein Befehl sein?

  • Wollen Sie uns vorschreiben, wir uns hinstellen sollen?

  • ...

Die nachfolgende Abbildung zeigt, wie man solche illokutiven Rückfragen gestaltet sein können.

Rückfragen als Argumentationstechnik

Rückfragen können in einer argumentativen Auseinandersetzung eine wichtige, je nach Situation, Kommunikationspartnern und Argumentationszielen eine wichtige Rolle spielen.

Beim ▪ nichtpartnerschaftlichen Argumentieren zur ▪ Verteidigung kann es eine sehr wirkungsvolle ▪ eristische Argumentationstechnik aus dem ▪ "rhetorischen Giftschrank" sein, weil dauerndes Rückfragen den/die jeweilige Partnerin* aus dem Konzept bringen, verunsichern und in die Defensive bringen kann.

▪ Sprechen als Handeln
  Überblick
 
Handlungsarten
 Sprechen als kommunikatives Handeln

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 04.01.2021

   
 

 
ARBEITSTECHNIKEN und mehr
Arbeits- und Zeitmanagement Kreative Arbeitstechniken Teamarbeit ▪ Portfolio ● Arbeit mit Bildern  Arbeit mit Texten Arbeit mit Film und VideoMündliche Kommunikation Visualisieren PräsentationArbeitstechniken für das Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken 

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz